Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB-Mannschaftskasse klingelt! Jadon Sancho zu Hammer-Strafe verdonnert

BVB-Star muss blechen  

Jadon Sancho: So teuer kommt ihn seine Verspätung zu stehen

21.10.2019, 21:19 Uhr | t-online.de , dsl

BVB-Mannschaftskasse klingelt! Jadon Sancho zu Hammer-Strafe verdonnert. Jadon Sancho: Der Dortmunder Flügelflitzer wurde für seine Verspätung bestraft. (Quelle: imago images/Kirchner-Media)

Jadon Sancho: Der Dortmunder Flügelflitzer wurde für seine Verspätung bestraft. (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

Dortmund-Trainer Favre strich den englischen Flügelflitzer aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader. Nun soll auch bekannt sein, welche interne Strafe Sancho vom BVB erhält.

Es war die Überraschung des Spieltags: Jadon Sancho stand im Topspiel gegen Mönchengladbach nicht im Kader von Borussia Dortmund. Wie t-online.de vor der Partie exklusiv erfuhr und der BVB kurz darauf auch offiziell bestätigte, verzichtete Trainer Lucien Favre aus disziplinarischen Gründen auf den Außenstürmer. Sancho war verspätet von der Länderspielreise mit der englischen Nationalmannschaft ins Ruhrgebiet zurückgekehrt.

Wie die "Bild" nun berichtet, zog das unerlaubte verlängerte Fernbleiben aus Dortmund auch eine saftige Geldstrafe für Jadon Sancho nach sich. Demnach müsse der 19-Jährige 100.000 Euro in die Mannschaftskasse einzahlen. Darüber hinaus musste der BVB-Star, der in dieser Saison bereits auf neun Torbeteiligungen kommt, am Samstag auf dem Dortmunder Vereinsgelände zum einstündigen Straftraining antreten. 

BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärte vor der Partie gegen Gladbach bei Sky, es sei am Verein gewesen, durchzugreifen: "Jadon ist sehr schnell groß geworden und testet ab und zu vielleicht auch die Grenzen aus – und dann sind wir dafür da, dann auch die Grenzen wieder zu setzen." Der ehemalige Dortmunder Spieler sagte auch, Sancho sei bereits zuvor durch Disziplinlosigkeit aufgefallen. In der Saison 2017/2018 versetzte der damalige BVB-Trainer Peter Stöger den Engländer aufgrund mehrfacher Verspätungen zur Strafe in die U23. 


Für die Partie am Mittwoch gegen Inter Mailand in der Champions League (ab 21 Uhr im Liveticker bei t-online.de) soll Sancho wieder zum Kader gehören. Zuvor nimmt ihn sein Teamkollege Axel Witsel noch einmal in die Pflicht: "In einer Mannschaft gibt es klare Regeln, egal, ob er Witsel, Reus oder Sancho heißt."

Verwendete Quellen:
  • "Bild": Mega-Strafe für Schwänzer Sancho (kostenpflichtig)
  • Sky Sport: TV-Gespräch mit Michael Zorc (Samstag, 19. Oktober)

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal