Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB schmeißt Jadon Sancho gegen Gladbach aus dem Kader

t-online.de exklusiv  

Topspiel gegen Gladbach: Sancho fliegt aus BVB-Kader

19.10.2019, 14:44 Uhr
Fußball: 1. Bundesliga, Saison 2019/2020, Training von Borussia Dortmund am 23.09.2019 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) (Quelle: imago images / Focus Images)

Wegen zu später Rückreise: Borussia Dortmund verzichtet gegen Mönchengladbach auf Jadon Sancho. (Quelle: Sport1)

Vor Gladbach: Sancho aus BVB-Kader gestrichen

t-online.de hat exklusiv verkündet, dass Borussia Dortmund im Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach freiwillig auf Jadon Sancho verzichtet. (Quelle: Sport1)

Wegen zu später Rückreise: Borussia Dortmund verzichtet gegen Mönchengladbach auf Jadon Sancho. (Quelle: Sport1)


Borussia Dortmund verzichtet am achten Bundesliga-Spieltag mit Jadon Sancho freiwillig auf einen der besten Spieler der Mannschaft. Grund dafür soll die zu späte Rückreise von der Nationalmannschaft sein. 

Bundesligist Borussia Dortmund wird heute im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach (ab 18.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) freiwillig auf einen Leistungsträger im Team verzichten: Nach Informationen von t-online.de ist Offensivspieler Jadon Sancho für die Partie aus dem Kader geflogen.

Grund dafür: Der junge Brite soll in dieser Woche zu spät von der englischen Nationalmannschaft zurück nach Dortmund gereist sein. Zudem soll der 19-Jährige eine Geldstrafe erhalten haben. Die Höhe der Geldstrafe ist bisher nicht bekannt.

t-online.de konfrontierte am Samstag den BVB. Der Verein teilte mit, dass man sich ab 48 Stunden vor Spielen nicht mehr zum Kader äußere. 

Was hingegen feststeht: Dem aktuell kriselnden BVB wird Sancho gegen die andere Borussia bitter fehlen. In den sieben absolvierten Bundesliga-Partien in dieser Saison erzielte er drei Tore, legte weitere sechs Treffer auf. Er ist der Top-Scorer des Teams.

Zuletzt sprang Favre Sancho zur Seite 

Trotz dieser tollen Ausbeute wurde zuletzt über die schwankenden Leistungen des Spielers diskutiert. Trainer Lucien Favre sprang ihm da noch zur Seite: "Die Erwartungen an Jadon sind enorm", sagte der Schweizer vor dem Gladbach-Spiel. "Jadon ist ein Superspieler, keine Diskussion. Aber er muss noch viel lernen. Er muss weiter Spaß daran haben, zu trainieren, dort Fortschritte zu machen."


Dortmund steht aktuell auf dem neunten Tabellenplatz. Vier Punkte trennen den selbsternannten Meisterschaftsanwärter von Spitzenreiter Gladbach. Umso höher ist die Bedeutung der Partie gegen die "Fohlen" zu werten. Verliert der BVB, gerät das selbst auferlegte Ziel in weite Ferne.  

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal