Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Jadon Sancho vor Wechsel: Geht der BVB-Star im Sommer nach England?

Dortmunds Hoffnungsträger  

Wirbel um BVB-Star Sancho

15.11.2019, 09:05 Uhr | dpa , t-online.de , rh

Lucien Favre über Jadon Sancho: "Er war nicht gut genug"

Jadon Sancho wurde bei der 0:4-Pleite Borussia Dortmunds beim FC Bayern München schon in Hälfte eins ausgewechselt. Nach der Partie verrät BVB-Coach Lucien Favre den Grund dafür. (Quelle: Omnisport)

Aktuell formschwacher Sancho vor dem Absprung? Der BVB-Trainer sprach nach dem Bayern-Desaster auch über den jungen BVB-Star. (Quelle: Omnisport)


Für den jungen Briten läuft es aktuell bei Borussia Dortmund nicht wirklich rund. Nun häufen sich die Gerüchte, dass Vereine aus seinem Heimatland an einer Rückholaktion des 19-Jährigen interessiert sind. 

Verschiedene britische Medien berichten, dass Jadon Sancho Borussia Dortmund bei einem passenden Angebot im kommenden Sommer verlassen dürfe. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte sich zudem bezüglich der Zukunft des Jungstars geäußert. Er betonte, dass Sancho aktuell nicht auf dem Markt sei. Sagte aber auch: "Wenn irgendwas kommt oder vielleicht er kommt und sagt: 'Ich würde ganz gerne zu den und den Konditionen wechseln', dann bespricht man das miteinander."

Suspendierung gegen Mönchengladbach

Zuvor war der Offensivspieler in Dortmund negativ aufgefallen, weil er vor dem Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach zu spät von der Länderspielreise der englischen Nationalmannschaft zurückgekehrt war. t-online.de berichtete exklusiv darüber: Der Klub suspendierte den Profi für die Partie. Doch auch wenn er spielte, waren seine Leistungen zuletzt schwankend.

Das Formtief fand seinen Höhepunkt am vergangenen Wochenende im Giganten-Duell der Borussia gegen den FC Bayern. In München wechselte Lucien Favre seinen Offensivakteur nach 36 Minuten aus. "Er war nicht verletzt, sondern einfach nicht gut genug", sagte Favre nach dem Spiel über die frühe Auswechslung.

Jadon Sancho (l.) nach seiner frühen Auswechslung gegen die Bayern neben Lucien Favre: Momentan läuft es nicht gut für den jungen Briten. (Quelle: imago images/Kirchner-Media)Jadon Sancho (l.) nach seiner frühen Auswechslung gegen die Bayern neben Lucien Favre: Momentan läuft es nicht gut für den jungen Briten. (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

Aktuell ist Sancho mit der englischen Nationalmannschaft unterwegs. Beim 7:0-Erfolg am Donnerstag gegen Montenegro stand er in der Startelf, blieb allerdings ohne Torerfolg. Der englische Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate hatte Sancho trotz dessen zuletzt durchwachsener Leistungen noch vor der Partie gelobt. "Er hat eine enorme Herausforderung auf sich genommen, in ein anderes Land zu gehen", erklärte Southgate. "Er muss sich an das Leben und die Sprache gewöhnen. Er hat das unglaublich gut gemacht." Und weiter: "Jeder junge Spieler hat seine Höhen und Tiefen", erklärte Southgate. "Er hat sehr viel Fußball gespielt, körperlich ist er ein bisschen müde."

Doch wie realistisch ist ein Wechsel von Sancho? 

Dortmund hat weiterhin die höchsten sportlichen Ziele. Einen Mann wie Sancho abzugeben, wäre ein herber Verlust. Zudem müsste ein interessierter Klub wohl viel Geld für einen Transfer in die Hand nehmen. Der Marktwert von Sancho liegt laut transfermarkt.de aktuell bei 100 Millionen Euro. Grundvoraussetzung für einen Wechsel soll nach Informationen der "Bild" eine Ablöse von mindestens 140 Millionen Euro sein. 


Nun berichten verschiedene britische Medien, dass unter anderem auch der FC Liverpool Sancho im Sommer verpflichten möchte. Trainer Jürgen Klopp betonte bereits des Öfteren, dass er große Stücke auf den jungen Briten hält. Außerdem hat der Ex-BVB-Coach gute Kontakte nach Dortmund. "Es gibt keine Zweifel über das Potenzial von Jadon Sancho", schwärmte Klopp im Sommer. Ob ein Transfer aktuell wirklich realistisch ist, ist aber völlig offen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal