Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB-Transfers im Winter: Wird Erling Haaland zum Transfer-Schnäppchen?

Im nächsten Transferfenster  

Wirbel um Haaland: Macht der BVB im Winter ein Schnäppchen?

05.12.2019, 11:09 Uhr
Youngster Erling Haaland: Ibrahimovic ist mein Vorbild

Erling Haaland krönte sich mit seinem Hattrick gegen KRC Genk zum jüngsten CL-Dreifachtorschützen der Geschichte. Der Stürmer von Salzburg will in große Fußstapfen treten. (Quelle: Omnisport)

Vorbild des BVB-Neuzugangs: Hier verrät Erling Haaland, in wessen große Fußstapfen er treten will. (Quelle: Omnisport)


Das norwegische Sturmtalent Erling Haaland soll angeblich auf der Einkaufsliste von Borussia Dortmund stehen. Und einem Bericht zufolge soll die Ablöse für ihn geringer sein, als zunächst angenommen.

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte auf der Jahreshauptversammlung sehr offen zu den Fans des Klubs gesprochen: "Wir hätten eine zweite Nummer neun verpflichten müssen", gab der 60-Jährige zu. Hintergrund: Dortmunds Stürmer Paco Alcácer fällt in dieser Saison häufig wegen Verletzungen aus, vorne im Angriffszentrum klafft eine Lücke. Nach 13 Spieltagen steht der Verein nur auf dem fünften Tabellenplatz, die eigenen Ansprüche wurden bisher nicht erfüllt. 

Nun ist die Frage: Schlägt der BVB in der Winterpause erneut auf dem Transfermarkt zu? 

Angeblich soll der Bundesligist an Erling Haaland von Red Bull Salzburg interessiert sein. Laut "transfermarkt.de" liegt der Marktwert Haalands aktuell bei 30 Millionen Euro. Wie die "Bild" nun berichtet, soll er allerdings eine Ausstiegsklausel im Vertrag stehen haben, die es ihm ermöglicht, für eine geringere Summe den Klub in diesem Winter zu verlassen.

Kostet Haaland 20 Millionen Euro? 

Diese Klausel soll demnach bei 20 Millionen Euro liegen und damit 10 Millionen unter Haaland-Marktwert. Ob dies tatsächlich stimmt: unklar, weil weder Vereine noch Berater sich dazu bisher äußerten. 

Was hingegen als sicher gilt: Eine Verpflichtung Haalands würde sich für den BVB lohnen. Auch Topklubs aus England sollen am im englischen Leeds geborenen Spieler interessiert sein. Er gilt als eine der verheißungsvollsten Sturmhoffnungen Europas. 


Seine spektakuläre Bilanz in dieser Saison belegt das: In 13 Ligaspielen erzielte der 1,94 Meter große Offensivspieler 15 Tore. In der Champions League traf er in fünf Partien acht Mal. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal