Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Nach Gladbach-Pleite – wie steht es um die verletzten Stars?

Nach Gladbach-Niederlage  

Zwei Stars verletzt: FC Bayern gibt Update

08.12.2019, 14:00 Uhr | sid

FC Bayern: Nach Gladbach-Pleite – wie steht es um die verletzten Stars?. Angeschlagene Bayern-Stars: Corentin Tolisso (m.) musste schon in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, Jerome Boateng im zweiten Abschnitt. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Angeschlagene Bayern-Stars: Corentin Tolisso (m.) musste schon in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, Jerome Boateng im zweiten Abschnitt. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Am Samstag verloren die Bayern nicht nur das Topspiel, sondern auch zwei Spieler. Corentin Tolisso und Jerome Boateng mussten verletzt ausgewechselt werden. Nun äußern sich die Münchner zum Zustand der beiden.

Bayern München hat bei den angeschlagenen Corentin Tolisso und Jerome Boateng am Sonntag nach eingehenden Untersuchungen "leichte Entwarnung" gegeben. Tolisso, der beim 1:2 des deutschen Fußball-Rekordmeisters bei Borussia Mönchengladbach bereits nach 20 Minuten ausgewechselt werden musste, erlitt nach Vereinsangaben eine neurogene Muskelverhärtung im linken Oberschenkel.



Boateng, der in der 68. Minute vom Feld musste, laboriere an einer neurogenen Muskelverhärtung in der linken Wade. Ob beide am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions League gegen Tottenham Hotspur eingesetzt werden können, ließen die Bayern offen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: