Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

RB Leipzig: Julian Nagelsmann berichtet von Gespräch mit Erling Haaland

Leipzig und BVB wollen Top-Talent  

Nagelsmann: So lief das Gespräch mit Haaland

13.12.2019, 18:19 Uhr | dpa , dd, t-online.de

RB Leipzig: Julian Nagelsmann berichtet von Gespräch mit Erling Haaland. Umworben: Salzburgs Erling Haaland ist der Senkrechtstarter der Saison. (Quelle: imago images/Eibner Europa)

Umworben: Salzburgs Erling Haaland ist der Senkrechtstarter der Saison. (Quelle: Eibner Europa/imago images)

Sichern sich die Sachsen einen der begehrtesten jungen Spieler Europas? RB-Trainer Julian Nagelsmann spricht über Wunschspieler Erling Haaland – und berichtet von der Unterhaltung mit dem Norweger.

Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig hat mit dem von vielen europäischen Klubs heiß umworbenen Erling Haaland von Schwesterclub RB Salzburg ein "gutes Gespräch" geführt. Das bestätigte der RB-Coach am Freitag auf einer Pressekonferenz in Leipzig. "Ich habe mich bemüht, ihm in gutem Englisch zu sagen, was meine Idee vom Fußball ist. Ich glaube, dass es ganz gut gelaufen ist, dass es ein gutes Gespräch war", sagte Nagelsmann. "Nach solchen Gesprächen kann man relativ wenig sagen, weil sie doch sehr einseitig sind, du als Trainer viel erzählst. Der Spieler und sein Berater hören viel zu."

Nagelsmann erklärte nach dem Treffen am vergangenen Mittwoch in Leipzig mit dem 19-jährigen Norweger, der auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wird: "Es gibt nichts zu verkünden." Dennoch sieht RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff für Leipzig gute Chancen. "Wir müssen uns hier nicht mehr verstecken, was die Attraktivität angeht, auch nicht hinter Borussia Dortmund. Wir haben einen fantastischen Trainer, sind in einer tollen Stadt mit guter Fanbegeisterung. Wir spielen attraktiven Fußball und sind ein Verein, der jungen talentierten Spielern mehr als Chancen gibt", betonte Mintzlaff, der seinen eigenen Vertrag am Freitag vorzeitig bis 2024 verlängerte.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal