Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

AS Monaco: Geht DFB-Talent Benjamin Henrichs zum RB Leipzig?

Confed-Cup-Sieger  

DFB-Talent Henrichs vor Bundesliga-Rückkehr

02.01.2020, 10:17 Uhr | dpa

AS Monaco: Geht DFB-Talent Benjamin Henrichs zum RB Leipzig?. Benjamin Henrichs: Der Ex-Leverkusener steht vor einer Rückkehr in die Bundesliga.  (Quelle: imago images/ PanoramiC)

Benjamin Henrichs: Der Ex-Leverkusener steht vor einer Rückkehr in die Bundesliga. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Mit der Nationalmannschaft gewann Benjamin Henrichs 2017 den Confed-Cup, im Sommer 2018 wechselte der 22-Jährige aus der Bundesliga nach Frankreich. Nun steht seine Rückkehr nach Deutschland bevor. 

Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig bemüht sich weiter intensiv um die Verpflichtung von Nationalspieler Benjamin Henrichs. Der 22 Jahre alte Profi von AS Monaco und der Fußball-Klub aus Sachsen sollen sich einig sein. Noch immer aber liegen die Vereine in den Ablösevorstellungen weit auseinander. "Er hat einen gültigen Vertrag beim AS Monaco. Der Verein hat bei dem Spieler momentan noch andere Vorstellungen als wir", sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche der "Bild".

Nagelsmann ausschlaggebend für Wechsel

Monaco will nach Informationen der Zeitung mindestens 25 Millionen Euro, Leipzig wolle aber nicht mehr als 20 Millionen zahlen. "Es kann noch etwas dauern. Grundsätzlich versuchen wir, Transfers so früh wie möglich abzuschließen, damit der Spieler schnell bei der Mannschaft ist und der Trainer mit ihm arbeiten kann", sagte Krösche.

Ausschlaggebend für den Wechsel des Nationalspielers zum Bundesliga-Spitzenreiter soll Trainer Julian Nagelsmann sein. Henrichs sei auf vielen Positionen einsetzbar, sagte Krösche. "Benny kann rechter und linker Außenverteidiger sowie auf der Sechs spielen. Er würde noch mehr Flexibilität in unser Spiel bringen. Aber wir haben ihn noch lange nicht und deswegen erübrigt es sich auch, darüber zu reden", meinte der Sportdirektor der Leipziger.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal