Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: FC Bayern nach Sieg gegen Mainz 05 zurück an der Tabellenspitze

Bundesliga  

Sieg in Mainz: FC Bayern zurück an der Tabellenspitze

02.02.2020, 11:41 Uhr | t-online.de, sid, BZU

Bundesliga: FC Bayern nach Sieg gegen Mainz 05 zurück an der Tabellenspitze. Robert Lewandowski (l.): Zusammen mit seinen Teamkollegen feiert er das Tor zum 1:0. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Robert Lewandowski (l.): Zusammen mit seinen Teamkollegen feiert er das Tor zum 1:0. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Mit der 5:0-Gala gegen Schalke im Rücken wollte der FC Bayern gegen Mainz zurück an die Spitze. Und der Rekordmeister erwischte einen Super-Start. Kurz vor der Pause gab es aber einen Rückschlag, der hätte gefährlich werden können.

Der FC Bayern München ist zurück an der Bundesliga-Tabellenspitze. Der Rekordmeister gewann bei Mainz 05 mit 1:3 und ist damit einen Punkt vor RB Leipzig, dass am Abend gegen Gladbach einen Sieg verpasste.

Mainz 05 1:3 FC Bayern München

Bayern München ist bereit für den Knüller gegen RB Leipzig. Der Rekordmeister setzte sich am 20. Spieltag beim abstiegsbedrohten FSV Mainz 05 durch und feierte den sechsten Sieg in Folge. Die Form der Bayern vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende (Sonntag, ab 18.00 Uhr im Liveticker bei t-online.de) stimmt.

Benjamin Pavard (l.) jubelt mit Robert Lewandowski: Der FC Bayern glänzt in Mainz. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Benjamin Pavard (l.) jubelt mit Robert Lewandowski: Der FC Bayern glänzt in Mainz. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Robert Lewandowski (8.), Thomas Müller (14.) und Thiago (26.) trafen für die Münchner, die nunmehr 11 von 13 Pflichtspielen unter Trainer Hansi Flick gewonnen haben. Es war der achte Dreier der Bayern in Mainz in Folge, 58 Tore nach 20 Spieltagen bedeuten zudem einen neuen FCB-Klubrekord. Die Rheinhessen stecken dagegen nach der vierten Pleite in Folge tief in der Krise – daran änderte auch das Tor von Jeremiah St. Juste (45.) nichts.

TSG Hoffenheim 2:1 Bayer 04 Leverkusen

Bayer Leverkusen hat nach einem perfekten Start in die Rückrunde einen Rückschlag kassiert. Nach zwei Siegen zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Bosz trotz zahlreicher Großchancen bei der TSG Hoffenheim mit 1:2 (1:1). Dadurch bleibt die Werkself Fünfter, Hoffenheim rückte aber bis auf einen Punkt heran.

Moussa Diaby (11.) brachte Leverkusen mit seinem zweiten Saisontreffer in Führung. Vor 24.489 Zuschauern drehten Andrej Kramaric (23.) und Robert Skov (65.) die Partie. Aufseiten der Leverkusener musste der Ex-Hoffenheimer Kerem Demirbay kurz vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz (90.+2).

FC Augsburg 2:1 Werder Bremen

Werder Bremen hat im Abstiegskampf den erhofften Befreiungsschlag verpasst. Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt verlor beim FC Augsburg 1:2 (1:0) und blieb auf dem Relegationsplatz 16. Der FCA siegte nach drei Niederlagen wieder und setzte sich ins Mittelfeld ab.

Ein kurioses Eigentor von Tin Jedvaj brachte Werder in einem Kampfspiel in der 23. Minute in Führung. Nachdem Augsburgs Keeper Andreas Luthe, der den erkrankten Tomas Koubek ersetzte, gegen Werders Zugang Davie Selke noch glänzend reagiert hatte, schoss Jeffrey Gouweleeuw beim anschließenden Abwehrversuch seinen Mitspieler unglücklich an. Der Ball kullerte aus kurzer Distanz ins FCA-Tor.

Selke feierte einen Tag nach seiner Verpflichtung gleich sein Startelf-Debüt bei Werder. Die Bremer hatten den Stürmer am Freitag vom Ligarivalen Hertha BSC zurück an die Weser geholt. Florian Niederlechner glich in der 67. Minute mit seinem elften Saisontreffer aus. Die Bremer Niederlage besiegelte Ruben Vargas (82.).

Fortuna Düsseldorf 1:1 Eintracht Frankfurt

Trainer Uwe Rösler hat bei seiner Bundesliga-Premiere mit Fortuna Düsseldorf den erhofften Befreiungsschlag verpasst. Die abstiegsbedrohten Rheinländer trennten sich im ersten Spiel nach der prägenden Amtszeit von Friedhelm Funkel trotz einer ansprechenden Leistung 1:1 (0:0) von Eintracht Frankfurt und mussten den Ausgleich in der Nachspielzeit hinnehmen.

Damit verließ die Fortuna zunächst den letzten Tabellenplatz, könnte im Laufe des 20. Spieltags aber wieder abstürzen. Kaan Ayhan (78.) brachte Düsseldorf mit einem abgefälschten Freistoß in Führung, Timothy Chandler (90.+4.) erzielte aber noch das späte 1:1.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal