Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FC Bayern München: Wer kann Robert Lewandowski ersetzen?

MEINUNGSpieltagskommentar  

Darum ist der Lewandowski-Ausfall kein Drama für die Bayern

29.02.2020, 15:19 Uhr
Bundesliga: Darum ist der Lewandowski-Ausfall kein Drama für die Bayern

Alexander Nouri und Florian Kohfeldt stehen bei Hertha BSC und Werder Bremen unter Druck. Die Bayern können dagegen sogar auf einen Lewandowski-Ausfall gelassen reagieren. Der Kommentar zum 24. Bundesliga-Spieltag. (Quelle: t-online.de)

Verletzter Torjäger: Warum der Ausfall von Robert Lewandowski kein Drama ist und bei welchen Vereinen es am 24. Spieltag richtig krachen könnte, erklärt t-online.de-Redakteur Noah Platschko in seinem Videokommentar. (Quelle: t-online.de)


Zwei Vereine stecken derzeit stark in der Krise. Für ihre Trainer könnten die kommenden Spiele bereits die letzten sein. Der FC Bayern muss derweil auf den Ausfall seines Top-Torjägers reagieren. Der Spieltagskommentar von Noah Platschko.

Vor dem 24. Spieltag gibt es wieder viel Zündstoff in der Bundesliga – allen voran bei zwei krisengeschüttelten Abstiegskandidaten. Der SV Werder Bremen steht auf einem direkten Abstiegsplatz, liegt drei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Die auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschobene Partie gegen die auswärtsschwachen Frankfurter ist richtungsweisend – auch für den Cheftrainer. 

Videokommentar: Lewandowski-Ausfall ist kein Drama

Und auch bei Hertha BSC herrscht nach der Veröffentlichung der "Klinsmann-Tagebücher" wieder mächtig Alarm. Doch neben der Personalie Klinsmann sind die Berliner auch sportlich in der Krise. Das 0:5 zu Hause gegen Köln war ein Offenbarungseid. Trainer Nouri steht beim Auswärtsspiel in Düsseldorf schon stark unter Druck. 

Dem FC Bayern hingegen könnte es derzeit kaum besser gehen. Die Münchner feierten einen überzeugenden Sieg beim FC Chelsea. Nicht einmal der Ausfall von Robert Lewandowski ist für die Münchner problematisch. Warum, sehen Sie in unserem Video.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal