• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Star-St├╝rmer Falcao kritisiert Bundesliga wegen Torjubel-Regelung: "Gibt es einen Grund daf├╝r?"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild f├╝r einen TextMainz: Mutter und Kind tot aufgefundenSymbolbild f├╝r einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild f├╝r einen TextNeue Leichenfunde nach GletscherdramaSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild f├╝r einen Text├ľlpreis f├Ąllt weiterSymbolbild f├╝r einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild f├╝r einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextWM-Aus f├╝r deutsches Speer-AssSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin zeigt sich im NippelkleidSymbolbild f├╝r einen TextLindner l├Ąsst Hochzeitsg├Ąste wartenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Star-St├╝rmer kritisiert Bundesliga: "Gibt es einen Grund?"

Von sid
Aktualisiert am 17.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Radamel Falcao: Der Weltklasse-St├╝rmer kritisiert die DFL-Regelungen. (Archivbild)
Radamel Falcao: Der Weltklasse-St├╝rmer kritisiert die DFL-Regelungen. (Archivbild) (Quelle: VI Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Bundesliga hat den Spielbetrieb wieder aufgenommen ÔÇô und muss sich gleich auch Kritik gefallen lassen. Nun hat sich der langj├Ąhrige Weltklasse-St├╝rmer Falcao zu Wort gemeldet. Ihn regt besonders ein Thema auf.

Der deutsche Pionier-Restart des Fu├čballs inmitten der Corona-Pandemie hat weltweit f├╝r Aufmerksamkeit gesorgt und bei Kolumbiens St├╝rmerstar Radamel Falcao gleich Zweifel aufgeworfen. "Ich sehe gerade die R├╝ckkehr des Fu├čballs und frage mich: Gibt es einen fachlich fundierten Grund daf├╝r, die Umarmungen nach Toren nicht zuzulassen?", twitterte der 34 Jahre alte Angreifer des t├╝rkischen Rekordmeisters Galatasaray Istanbul noch vor Abpfiff der ersten Spiele.


Von Kalou bis Herrlich: Diese Bundesliga-Stars verstie├čen gegen Corona-Regeln

Dieser Einkauf von Zahnpasta und Hautcreme hat f├╝r Heiko Herrlich Konsequenzen. Wegen des Versto├čes gegen die Hygieneregeln in der Hotel-Quarant├Ąne darf der Trainer des FC Augsburg sein neues Team nun am Samstag (15.30 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) nicht im Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg betreuen. Er ist nicht der Erste, der gegen die strengen Auflagen verst├Â├čt und daf├╝r mit Konsequenzen rechnen muss.
Salomon Kalou war erst vor zehn Tagen f├╝r seine Verst├Â├če gegen die Corona-Ma├čnahmen und Verhaltensregeln bei Hertha BSC suspendiert worden. Der Ivorer hatte in der mit einem Live-Video aus dem Kabinentrakt des Berliner Bundesligisten offensichtliche Nachl├Ąssigkeiten beim Einhalten der Hygienevorschriften dokumentiert und mit den Kollegen ├╝ber Gehaltsabrechnungen diskutiert. Danach hatte er sich f├╝r seine Verhalten entschuldigt.
+3

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Kurznachricht fand noch am Samstag vor allem in S├╝damerikas Medien Widerhall. Der Rekordtorsch├╝tze der "Cafeteros" begr├╝ndete seine Verwunderung. "W├Ąhrend der Spiele sind wir in st├Ąndigem K├Ârperkontakt. Bei einem Eckball h├Ąngen die Verteidiger auf dir drauf, bei einer Freisto├čmauer stehen alle eng zusammen." Warum also die Vorgabe der Deutschen Fu├čball Liga (DFL) zum distanzierten Verhalten beim Torjubel?

Auch wenn am Samstag bei den meisten Toren der Jubel auf Distanz oder gar nur mit Ellbogengru├č erfolgte, nahm die DFL nach innig ausgef├╝hrten Tor-Emotionen der Berliner Spieler beim 3:0-Erfolg von Hertha BSC bei der TSG Hoffenheim Stellung. Der Torjubel von Spielern sei "nicht Bestandteil" des medizinisch-organisatorischen Konzepts, teilte ein DFL-Sprecher am Samstag mit und betonte: "Zum Thema Torjubel wurden in Erg├Ąnzung zum Konzept lediglich Hinweise zur Orientierung gegeben ÔÇô Sanktionen er├╝brigen sich daher."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BVB-Star Witsel wechselt nach Spanien
DFLGalatasaray IstanbulKolumbien
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website