Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Mario Götze: BVB-Aus! Das sagt Bastian Schweinsteiger

Gemeinsam Weltmeister 2014  

Neuer Verein: Schweinsteigers Rat an Götze

25.05.2020, 08:18 Uhr | dpa

Mario Götze: BVB-Aus! Das sagt Bastian Schweinsteiger. Weggefährten: Schweinsteiger (li.) und Götze beim DFB-Abschiedsspiel für die Bayern-Größe 2016. (Quelle: imago images)

Weggefährten: Schweinsteiger (li.) und Götze beim DFB-Abschiedsspiel für die Bayern-Größe 2016. (Quelle: imago images)

Die Bayern-Legende spricht über die Zukunft seines früheren Teamkollegen beim Rekordmeister und bei der deutschen Nationalmannschaft – und gibt eine Empfehlung.

Bastian Schweinsteiger wünscht sich für seinen bei Borussia Dortmund aussortierten einstigen Weltmeister-Kollegen Mario Götze einen Verein, bei dem er mehr Spielminuten bekommt. Das müsse nicht der beste Verein in Europa sein, aber "jetzt mit einem Alter von 27, bald 28 – das sind die besten Jahre im Fußball", sagte der langjährige Bayern-Profi Schweinsteiger (35) in der ARD-"Sportschau" am Sonntag.

Am Samstag hatte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc verkündet, dass der Siegtorschütze des WM-Finales 2014 nach dieser Saison beim BVB keine Zukunft mehr hat. Für TV-Experte Lothar Matthäus hätte beispielsweise ein Wechsel zu Hertha BSC "einen Charme".

Götze könne die spielerische Qualität der Berliner steigern, sagte Matthäus bei Sky. Wahrscheinlicher dürfte aber ein Wechsel ins Ausland sein. Als möglicher Kandidat gilt AS Rom.

Schweinsteiger: Geisterkulisse in Dortmund "für Bayern ein Vorteil"

Für den Bundesliga-Kracher zwischen Dortmund und Bayern am Dienstag sieht Schweinsteiger indes seinen langjährigen Klub im Vorteil: "Das Stadion macht schon einen gewissen Eindruck auf die Gästemannschaft. Deswegen denke ich schon, dass es für Bayern ein Vorteil ist, dass das Stadion leer ist."

Für Dortmund gehe es vor allem darum, zu zeigen, "dass sie eine absolute Top-Mannschaft sein wollen. Nicht nur in der Bundesliga – auch auf europäischem Level". Die Dortmunder hätten zwar viele exzellente Spieler – gerade im Spiel nach vorne wie Julian Brandt oder Jadon Sancho. Doch Bayern habe durch die Bank Spieler auf ganz hohem Niveau, die Spiele entscheiden könnten, sagte Schweinsteiger. Die Münchner gehen mit vier Punkten Vorsprung in das Gipfeltreffen am 28. Spieltag.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal