Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB-Schock: Marco Reus fehlt Borussia Dortmund für "unbestimmte Zeit"

Sehnenentzündung  

Ausfall auf "unbestimmte Zeit": Dortmunds Sorgen um Reus

30.07.2020, 17:53 Uhr | sid

BVB-Schock: Marco Reus fehlt Borussia Dortmund für "unbestimmte Zeit". Marco Reus: Der Stürmer wird dem BVB für eine gewisse Zeit wegen Verletzung fehlen.  (Quelle: imago images/Lackovic)

Marco Reus: Der Stürmer wird dem BVB für eine gewisse Zeit wegen Verletzung fehlen. (Quelle: Lackovic/imago images)

Ganz bitter für Borussia Dortmund: Der BVB muss auf "unbestimmte" Zeit auf seinen Kapitän Marco Reus verzichten – er hat an einer bereits zuvor verletzten Stelle Probleme. 

Vizemeister Borussia Dortmund muss weiter auf Kapitän Marco Reus verzichten. Der 31-Jährige hat Probleme mit einer Sehnenentzündung an der bereits zuvor verletzten Adduktorenmuskulatur und fällt laut BVB-Angaben "auf unbestimmte Zeit aus".

Der Nationalspieler hatte sich Anfang Februar beim Pokal-Aus bei Werder Bremen einen Sehnenanriss im Oberschenkel zugezogen. Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, habe Reus "bei einigen Bewegungen nach wie vor Probleme".

"Sehne ist weiter entzündet" 

Bei der Behandlung der Verletzung wird ein konservativer Therapieansatz verfolgt. "Die Sehne ist leider weiter entzündet. Es ist schwierig, eine zeitliche Prognose abzugeben", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Abwehrchef Mats Hummels knickte zudem beim individuellen Training um und verletzte sich am Sprunggelenk. "Die Planung ist, dass er in Bad Ragaz in Teilen mit der Mannschaft trainiert", sagte Zorc. Das Trainingslager in der Schweiz findet vom 10. bis 17. August statt.

Reus und seine lange Leidensgeschichte 

Für Reus ist es ein weiteres Kapitel in seiner ohnehin schon langen Leidensgeschichte. Seit seinem Wechsel von Mönchengladbach nach Dortmund im Jahr 2012 stand er laut "Kicker" in nur gut 57 Prozent der möglichen Einsatzzeit auf dem Rasen, untermauerte aber mit 209 Torbeteiligungen eindrucksvoll seinen Wert für die Mannschaft.

Nicht zuletzt deshalb sehnen alle Beteiligten ein Comeback des Ausnahmekönners herbei. Das Comeback eines Torgaranten wie Reus wäre vor allem im Fall eines Transfers von Jadon Sancho besonders wichtig. Noch immer ist unklar, ob der englische Nationalspieler und beste Scorer seines Klubs in der künftigen Saison das BVB-Trikot tragen wird.

Angeblich bereitet Manchester United derzeit ein Angebot für den 20-Jährigen in Höhe von rund 88 Millionen Euro vor. Doch unter 120 Millionen Euro dürfte Sancho kaum zu haben sein. "Jadon ist ein überragender Fußballer mit einer Quote, wie ich sie in diesem Alter noch nicht gesehen habe. Ich wäre froh, wenn er in der nächsten Saison noch bei uns spielen würde", kommentierte Zorc, "alles andere ist Medienspekulation."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal