Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Übergewicht? Nun steht wohl auch Niklas Süle auf der Kippe

Vertragsverlängerung unsicher  

Bericht: Steht der nächste Bayern-Star auf der Kippe?

25.11.2020, 09:19 Uhr | dd, t-online

FC Bayern: Übergewicht? Nun steht wohl auch Niklas Süle auf der Kippe. Ungewisse Zukunft: Niklas Süle ist beim FC Bayern offenbar nicht mehr unumstritten. (Quelle: imago images)

Ungewisse Zukunft: Niklas Süle ist beim FC Bayern offenbar nicht mehr unumstritten. (Quelle: imago images)

Ist das nächste Personalie beim deutschen Rekordmeister, die zum Gesprächsthema wird? Einem Bericht zufolge steht plötzlich auch der Verbleib von Niklas Süle in München in Frage – aus einem wichtigen Grund.

Schafft sich der FC Bayern München selbst die nächste große Baustelle in der eigenen Mannschaft? Eigentlich gibt es schon genug namhafte Personalien, die auf der Kippe stehen. Die Zukunft von David Alaba ist unsicher, der deutsche Rekordmeister zog zuletzt nach einigem Hin und Her sein Angebot zur Vertragsverlängerung an den Österreicher zurück. Auch mit Jérôme Boateng wollen die Münchner offenbar nicht verlängern.

Nun aber gibt es wohl das dritte große Fragezeichen in der Bayern-Abwehr. Denn einem Bericht der "Sport Bild" zufolge zögern die Klubchefs nun auch bei der Vertragsverlängerung von Niklas Süle. Der Kontrakt des 25-Jährigen läuft 2022 aus. Die Bayern-Führung aber sei vom Abwehrspieler nicht vollends überzeugt.

Ärger wegen Gewichtsproblemen

Demnach gibt es Kritik am Lebenswandel des Nationalspielers – und große Zweifel an seiner professionellen Einstellung. Besonders übel sei den Bossen aufgestoßen, dass Süle von der Länderspielpause mit zwei Kilo Übergewicht zurückgekommen sei – bereits in der Vergangenheit gab es Diskussionen um das Gewicht des 1,95-Meter-Manns. Erst, wenn Süle deutlich mehr Professionalität zeige, würden die Münchner ihre Einstellung zu einer möglichen Vertragsverlängerung ändern.

Kommt es zu keiner Veränderung, könnte der nächste Defensivspieler vor dem Abschied aus München stehen. Süle kam 2017 für 20 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern, wurde ab 2018/19 dann Stammspieler in der Innenverteidigung, mit wechselnden Nebenleuten. In bisher 109 Pflichtspielen für die "Roten" erzielte Süle vier Tore und gab drei Vorlagen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal