Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Einzelkritik zum Topspiel: Dreimal Note 5 – so spielte der FC Bayern gegen RB Leipzig

Einzelkritik zum Topspiel  

Dreimal Note 5 – so spielte der FC Bayern gegen RB Leipzig

Von Patrick Mayer

05.12.2020, 21:55 Uhr
Einzelkritik zum Topspiel: Dreimal Note 5 – so spielte der FC Bayern gegen RB Leipzig. Jubel: Bayerns Thomas Müller jubelt mit seinen Teamkollegen David Alaba und Kingsley Coman (v. r.). (Quelle: dpa)

Jubel: Bayerns Thomas Müller jubelt mit seinen Teamkollegen David Alaba und Kingsley Coman (v. r.). (Quelle: dpa)

Der FC Bayern verteidigt im Topspiel gegen RB Leipzig die Tabellenführung – nach zäher Leistung. Ein Youngster hat einen Glanzmoment, doch die Abwehr des Rekordmeisters ist zeitweise von der Rolle. Die Münchner in der Einzelkritik.

Ein wildes Topspiel war das in der Münchner Allianz Arena. 3:3 trennen sich der FC Bayern und RB Leipzig in einer Partie, die am Ende keinen Sieger verdient hatte, so oft ging es hin und her zwischen den beiden aktuell besten Teams der Bundesliga. 

Dabei drehte die Mannschaft von Trainer Hansi Flick erst die Partie mit einer Energieleistung in nur vier Minuten, um dann doch wieder in Rückstand zu geraten und am Ende eine Viertelstunde vor Schluss noch mal den Ausgleich zu schaffen. "Wir müssen auf der einen Seite zufrieden sein. Wichtig war, dass wir das Spiel nicht verloren haben", sagte Flick nach der Partie. Wer sich in der Partie für den deutschen Rekordmeister besonders auszeichnen konnte – und wer einen ganz schwachen Tag erwischte –, lesen Sie hier: Der FC Bayern in der Einzelkritik nach dem 3:3 gegen RB Leipzig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal