Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Sechs Punkte hinter Platz vier - Schwacher BVB-Rückrundenstart: Haaland appelliert ans Team

Sechs Punkte hinter Platz vier  

Schwacher BVB-Rückrundenstart: Haaland appelliert ans Team

15.02.2021, 09:13 Uhr | dpa

Sechs Punkte hinter Platz vier - Schwacher BVB-Rückrundenstart: Haaland appelliert ans Team. Versucht sich und die Mannschaft zu motivieren: Dortmunds Erling Haaland.

Versucht sich und die Mannschaft zu motivieren: Dortmunds Erling Haaland. Foto: Marius Becker/dpa. (Quelle: dpa)

Dortmund (dpa) - Torjäger Erling Haaland hat nach dem schwächsten Rückrundenstart seit zwölf Jahren die Mannschaft von Borussia Dortmund in die Pflicht genommen.

"Wir müssen einfach versuchen, den Matchplan einzuhalten. Wir bekommen diesen Plan, weil der Trainer glaubt, dass wir mit diesem Plan gegen die Mannschaft, gegen die wir antreten, gewinnen können", sagte der Norweger beim TV-Sender Sky und nahm damit auch den in der Kritik stehenden Coach Edin Terzic in Schutz. Der 20 Jahre alte Haaland hatte den BVB mit seinem 2:2-Ausgleichstreffer gegen die TSG Hoffenheim in der 81. Minute vor der vierten Heimniederlage bewahrt.

Vor dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale beim FC Sevilla (Mittwoch/21.00 Uhr/DAZN) versuchte Haaland, sich und seiner Mannschaft Mut zu machen. "Ich war früher schon in solchen Situationen", sagte er und ergänzte: "Ich versuche, nicht zu viel darüber nachzudenken. Das ist dann schwierig, wenn wir wieder verlieren, und man das Gefühl hat, dass alles gegen einen läuft. Dann wird versucht, alles auf Null zu stellen und neue positive Energie in die Mannschaft zu bringen, und das so schnell wie möglich."

Der Rückstand auf den Tabellen-Vierten aus Wolfsburg beträgt bereits sechs Punkte. Damit droht der BVB, in der kommenden Saison die Champions League zu verpassen. "Für mich ist etwas ganz Besonderes, dass ich Champions League spielen darf. Ich habe die Erwartung an mich selbst, dass wir uns jedes Jahr qualifizieren", sagte Haaland. Sollte Dortmund die Qualifikation zur Königsklasse verpassen, könnte sich trotz Vertragslaufzeit bis 2024 ein vorzeitiger Abschied des Torjägers anbahnen. "Wir sind auf dem Weg der Besserung. Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass wir das noch in dieser Saison sehen werden", sagte Haaland aber.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal