Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Champions League: FC Bayern in der Einzelkritik – fast nur Top-Noten

Einzelkritik zum Kantersieg  

Fast nur Top-Noten: Bayern-Stars überzeugen gegen Lazio

Von Patrick Mayer

24.02.2021, 08:29 Uhr
Champions League: FC Bayern in der Einzelkritik – fast nur Top-Noten. Torschütze beim Jubeln: Jamal Musiala war maßgeblich am deutlichen Sieg der Bayern bei Lazio Rom beteiligt. (Quelle: imago images/ULMER PRESSEBILDAGENTUR)

Torschütze beim Jubeln: Jamal Musiala war maßgeblich am deutlichen Sieg der Bayern bei Lazio Rom beteiligt. (Quelle: ULMER PRESSEBILDAGENTUR/imago images)

Der FC Bayern München demontiert Lazio Rom im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. Besonders ein erst 17-jähriger Youngster sorgt in der Königsklasse für Aufsehen. Die Münchner in der Einzelkritik.

Es war ein überaus überzeugender Auftritt des Titelverteidigers im Stadio Olimpico: 4:1 gewann der FC Bayern das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Lazio Rom. Die Tore für die Münchner erzielten Robert Lewandowski (9. Minute), Youngster Jamal Musiala (24.), Leroy Sané (42.) und Francesco Acerbi (47./Eigentor). Den Gegentreffer von Joaquin Correa (49.) war am Ende verschmerzbar für Cheftrainer Hansi Flick.

"Champions League ist was Besonderes. Wir wollten von Anfang an hellwach sein. Jeder Einzelne war bereit und hatte den Willen, hier was zu leisten. Von daher war der Sieg in dieser Höhe mehr als verdient", lobte Flick beim TV-Sender Sky, wollte aber noch nicht vom Weiterkommen sprechen: "Wir wollen ins Viertelfinale, dem sind wir einen Riesenschritt näher gekommen. Wir haben aber noch ein Spiel zu spielen."

Was Hansi Flick auf der Pressekonferenz über den starken Jamal Musiala und dessen Zukunft in der Nationalmannschaft sagte, sehen Sie oben im Video oder hier.

Goretzka: "Waren von Anfang an aggressiv"

Glücklich war auch Leon Goretzka. "Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden. Das war wichtig, nachdem wir zuletzt die ersten 20, 25 Minuten verschlafen haben. Das hat gut funktioniert. Wir haben es geschafft, wieder den Matchday-Modus auf den Platz zu bringen. Wir waren von Anfang an aggressiv, hatten einen guten Zugriff", sagte der Nationalspieler, der zuletzt zwei Wochen wegen einer Corona-Infektion pausiert hatte. "Ich bin einfach froh, in so einem geilen Spiel dabei zu sein. Es waren schwierige zwei Wochen."

Kein Stotterstart wie zuletzt in der Liga, stattdessen waren die Bayern im ersten Königsklassen-Spiel des neuen Jahres hellwach und konzentriert. Dominanter, zielstrebiger, schneller – die Münchner agierten so, wie es sich für einen Champions-League-Sieger gehört. So verdienten sich die Bayern Top-Noten in der Einzelkritik, die Sie hier finden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal