Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Ehemaliger VfB-Stürmer - Bobic: Würde mich über Kalajdzic-Rekord freuen

Ehemaliger VfB-Stürmer  

Bobic: Würde mich über Kalajdzic-Rekord freuen

17.03.2021, 10:22 Uhr | dpa

Ehemaliger VfB-Stürmer - Bobic: Würde mich über Kalajdzic-Rekord freuen. Hatte in seiner aktiven Zeit beim VfB Stuttgart einen Vereinsrekord aufgestellt: Fredi Bobic.

Hatte in seiner aktiven Zeit beim VfB Stuttgart einen Vereinsrekord aufgestellt: Fredi Bobic. Foto: Uwe Anspach/dpa. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hätte nichts dagegen, wenn Stürmer Sasa Kalajdzic seinen Rekord aus seinen Zeiten beim VfB Stuttgart übertrifft.

Mit einem weiteren Tor am 20. März (15.30 Uhr/Sky) beim FC Bayern München würde der Österreicher Kalajdzic auch in der achten Partie in Serie treffen. "Ich bin weit weg zu sagen, dass er nicht treffen soll", sagte Bobic (49) der "Bild"-Zeitung: "Ich würde mich total freuen, wenn er es schafft. Auch weil es gegen die Bayern immer ein spezielles Spiel ist."

Beim 2:0 des schwäbischen Fußball-Bundesligisten gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag hatte Kalajdzic dank seines Tors zum Endstand bereits im siebten Spiel in Serie getroffen. Damit hatte der 23-Jährige einen Vereinsrekord des einstigen VfB-Stürmers Bobic aus der Saison 95/96 eingestellt. "Ich habe es erst in den Nachrichten erfahren, dass er meinen Rekord eingestellt hat", sagte Bobic.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: