Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Bei Flick-Abgang: Matthäus spricht über Bayern-Interesse an Nagelsmann

Bei Flick-Abgang aus München  

Matthäus spricht über Bayern-Interesse an Nagelsmann

14.04.2021, 13:53 Uhr | np, t-online

Bei Flick-Abgang: Matthäus spricht über Bayern-Interesse an Nagelsmann. Julian Nagelsmann: Der 33-Jährige steht in Leipzig noch bis Sommer 2023 unter Vertrag.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Julian Nagelsmann: Der 33-Jährige steht in Leipzig noch bis Sommer 2023 unter Vertrag. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Die Anzeichen verdichten sich, dass der FC Bayern im Sommer einen neuen Cheftrainer braucht. Ex-Profi Lothar Matthäus brachte dabei am Dienstagabend den Namen Julian Nagelsmann ins Gespräch. 

Nach dem Aus in der Champions League bleibt dem FC Bayern nur noch das Brot- und Buttergeschäft Bundesliga. Der Zwist zwischen Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick dürfte damit auch medial wieder stärker in den Fokus rücken – genauso wie ein baldiger Abgang des derzeitigen Münchner Cheftrainers.

Matthäus: Flick "sehr unzufrieden mit der Situation"

Möchte man Rekordnationalspieler und Sky-Experte Lothar Matthäus Glauben schenken, dann ist Flick schon bald kein Bayern-Trainer mehr. Der 60-Jährige ist überzeugt davon, dass Flick gegen den FC Augsburg am 34. Bundesliga-Spieltag "zum letzten Mal auf der Bayern-Bank sitzen wird".

Flick stünde beim Deutschen Fußball-Bund "ganz oben auf der Liste", danach käme lange nichts. Flick hat beim FC Bayern zwar einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, doch: '"Er ist sehr unzufrieden mit der Situation. Hansi ist niemand, der die ganze Zeit diskutieren will. Dazu ist die Möglichkeit da, Löw-Nachfolger zu werden", so der Münchner am Dienstagabend bei "Sky". 

Folgt Nagelsmann auf Flick?

Einen möglichen Nachfolger brachte Matthäus ebenfalls ins Spiel. "Bayern München hat sich auch schon mit Nagelsmann ein bisschen unterhalten – auch über wirtschaftliche Dinge, soviel man weiß", so Matthäus. 

Doch ob es zwischen dem Rekordmeister und Nagelsmann bereits Gespräche über eine Flick-Nachfolge gegeben hat, ist unklar. Leipzig und Nagelsmann selbst hielten sich zuletzt bedeckt. 

Dass sich Julian Nagelsmann aber grundsätzlich ein Engagement in München vorstellen kann, ist bekannt. Im September 2017 sagte der damalige Hoffenheim-Trainer: "Ich komme aus Landsberg am Lech. Meine Frau und mein Kind ziehen demnächst nach München, das ist unsere Heimat. (...) Ich bin sehr, sehr glücklich in meinem Leben. Der FC Bayern würde mich vielleicht noch ein Stück glücklicher machen, aber es ist nicht so, dass mein Lebensglück total vom FC Bayern abhängt."

Nagelsmann ist seit Sommer 2019 Trainer in Leipzig, kämpft in dieser Saison mit seinem Team im Zweikampf mit dem FC Bayern um den Gewinn der deutschen Meisterschaft. Sollten die Münchner Flick zum DFB ziehen lassen, wäre er bei den Bayern sicher ganz oben auf der Nachfolge-Liste. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal