Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Bayern-Trio um Serge Gnabry kann aus Quarantäne – neue Verletzte

Vor Spiel gegen Bielefeld  

Bayern-Trio um Gnabry kann aus Quarantäne – neue Verletzte

26.11.2021, 13:49 Uhr
Bayern-Trio um Serge Gnabry kann aus Quarantäne – neue Verletzte . Serge Gnabry: Der Flügelspieler, der seit 2017 im Team ist, darf die Quarantäne verlassen. (Quelle: imago images/Sven Simon )

Serge Gnabry: Der Flügelspieler, der seit 2017 im Team ist, darf die Quarantäne verlassen. (Quelle: Sven Simon /imago images)

Das Trio um Serge Gnabry, das zuletzt in Corona-Quarantäne war, darf diese in der Nacht dank Negativtestung verlassen. Das verkündete Trainer Nagelsmann am Freitag – hatte aber auch eine Hiobsbotschaft dabei. 

Nicht nur gute Neuigkeiten für den FC Bayern München vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld am Samstag (18.30 Uhr im t-online Liveticker). Zwar darf das Trio um Serge Gnabry, Jamal Musiala und Michaël Cuisance die Corona-Quarantäne in der Nacht verlassen, doch es kommen mit Marcel Sabitzer und Bouna Sarr zwei Verletzte hinzu. Die beiden können somit nicht am Ligaspiel teilnehmen.

Nagelsmann dazu auf der Pressekonferenz vor der Partie: "Wir haben zwei weitere Ausfälle: Marcel Sabitzer hat eine muskuläre Verletzung in der Wade, wir werden ein paar Wochen auf ihn verzichten müssen. Auch Bouna Sarr hat eine muskuläre Verletzung im Adduktorenbereich und wird ausfallen."

"Noch keine Option für die Startelf" 

In Bezug auf das Trio sagte der Coach des Rekordmeisters: "Sie können heute Nacht die Quarantäne verlassen und stehen morgen zur Verfügung, sind aber noch keine Option für die Startelf." Gnabry und Musiala, die zuletzt noch zu den ungeimpften Spielern des Kaders gehörten, haben sich inzwischen den Piks einmal abgeholt. Nicht mehr nötig ist dies vorerst für Niklas Süle, der zuletzt positiv auf das Virus getestet wurde und nun als genesen gilt. 

Nagelsmann: "Süle und Stanišić haben gut trainiert. Aber sie waren beide erkrankt. Sie machen einen guten Eindruck, sind aber noch keine Kandidaten für einen Einsatz von Beginn an." 

Auch Josip Stanišic wurde positiv getestet, nachdem er von der kroatischen Nationalmannschaft zurückkam. Inzwischen gilt er ebenfalls als genesen. So wie zukünftig Joshua Kimmich, der dem Klub aktuell wegen seiner Corona-Infektion nicht zur Verfügung steht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: