• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Coronavirus: Eintrachts Lindström und da Costa positiv getestet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchweden: Schüsse in Einkaufszentrum2. Liga live: Früher Schock für den HSVSymbolbild für ein VideoHier drohen ÜberschwemmungenSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextNeue Hürde für Windräder geplantSymbolbild für einen TextFeuerwehr entdeckt toten KameradenSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextMann erschreckt Kuh – Tier totSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für ein VideoAffe ruft PolizeiSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Eintrachts Lindström und da Costa positiv getestet

Von dpa
Aktualisiert am 06.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Frankfurter Jesper Lindström wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Der Frankfurter Jesper Lindström wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Quelle: Daniel Karmann/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat vor dem Fußball-Bundesligaspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund nach den positiven Corona-Tests bei Jesper Lindström und Danny da Costa einige Personalsorgen.

"Wir sind es gewohnt, mal wieder zu improvisieren", sagte der Österreicher. "Es ist ein Stück kurzfristig." Beide Spieler hätten im kritischen Zeitraum keinen Kontakt zu den Mannschaftskollegen, hatte der Club zuvor zur Beruhigung mitgeteilt.

Nach negativen PCR-Tests konnten hingegen Goncalo Paciencia, Kristijan Jakic und Jens Grahl die Vorbereitung auf den Rückrundenauftakt wieder aufnehmen. Das Trio hatte den Trainingsbeginn Ende Dezember wegen Corona-Infektionen verpasst. Der Portugiese Paciencia hat gute Chancen, die Rolle des zuletzt so erfolgreichen Lindström im Angriff zu übernehmen.

Beim Rückrundenstart wollen es die Hessen gegen den BVB besser machen, als beim 2:5 im Gastspiel Mitte August in Dortmund. "Wir freuen uns, dass wir uns mit Dortmund wieder messen und zeigen können, dass wir näher dran sind als im letzten Spiel", so Glasner. Die Eintracht hatte vor der Winterpause drei Bundesliga-Partien in Serie gewonnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die Bundesliga verpasst eine riesige Chance
Von Julian Buhl
Von Julian Buhl
BVBCoronavirusDanny da CostaEintracht Frankfurt
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website