t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesliga

Gladbach: Wird Ex-Borusse Hubert Fournier Nachfolger von Max Eberl?


Mehr zur Bundesliga

Hubert Fournier
Wird ein Ex-Borusse der Eberl-Nachfolger?

Von t-online, Mey

Aktualisiert am 11.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Spielte einst selbst für die Elf vom Niederrhein: Hubert Fournier.Vergrößern des BildesSpielte einst selbst für die Elf vom Niederrhein: Hubert Fournier. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ende Januar verkündete Max Eberl seinen Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach. Seitdem läuft die Suche nach einem Nachfolger. Einen Favoriten soll der Klub nun auserkoren haben.

Der Rücktritt von Max Eberl hat bei den Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach für einen gewaltigen Schock gesorgt. Seitdem sind die Verantwortlichen dabei, einen Nachfolger zu finden. Vizepräsident Rainer Bonhof sagte über den Zeitpunkt einer Nachfolgeregelung: "Den Nachfolger von Max Eberl werden wir in aller Ruhe suchen."

Fournier spielte eineinhalb Jahre für die Borussia

Nun könnte der Klub bereits einen Mann gefunden haben. Nach Informationen der "Bild" ist Ex-Borussia-Spieler Hubert Fournier schärfster Kandidat auf die Nachfolge. Der 54-Jährige schnürte einst selbst für die Elf vom Niederrhein die Schuhe. Von Mitte 1996 bis Ende 1997 spielte er für die Fohlen.

Fournier war der erste Franzose, der für Mönchengladbach spielte. Mittlerweile haben die Borussen mit Alassane Plea, Marcus Thuram, Kouadio Kone oder Mamadou Doucouré einige Franzosen unter Vertrag. Nach seiner aktiven Laufbahn als Spieler blieb Fournier in seinem Heimatland. Unter anderem coachte er den französischen Erstligisten Olympique Lyon. Momentan ist er oberster Verbandstrainer der französischen Nationalmannschaft.

Bei der Borussia soll der Franzose dem Bericht nach aber nicht den Job von Max Eberl als Sportdirektor übernehmen. Vielmehr möchte der Klub aus dem Eberl-Drama lernen und die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Fournier soll den Titel "Technischer Direktor" erhalten.

Max Eberl ist Ende Januar als Sportdirektor bei der Borussia zurückgetreten. Auf einer emotionalen Presskonferenz sagte der 48-Jährige, der 17 Jahre für die Borussia aktiv war, dass er keine Kraft mehr für den Job habe und erschöpft sei.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website