• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Russische Invasion: "Beendet den Krieg" - Fußball sendet Zeichen der Solidarität


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStiko empfiehlt Impfung für alle ab 60Symbolbild für einen TextAfD-Mann unterstützte Horst MahlerSymbolbild für einen TextHarry und Meghan besuchen unsSymbolbild für einen TextMit 67: "Polizeiruf"-Star ist totSymbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für ein VideoLuxusjacht brennt vor Urlaubsinsel abSymbolbild für einen TextYouTube-Betrüger erbeuten MillionenSymbolbild für ein VideoDrohne filmt Brandstifter beim ZündelnSymbolbild für einen TextSexbombe? Söder-Video sorgt für LacherSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub wirft Spieler rausSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

"Beendet den Krieg" - Fußball sendet Zeichen der Solidarität

Von dpa
Aktualisiert am 06.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Spieler von München und von Leverkusen stehen um ein Banner mit "Beendet den Krieg! - Stop the War!".
Die Spieler von München und von Leverkusen stehen um ein Banner mit "Beendet den Krieg! - Stop the War!". (Quelle: Sven Hoppe/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Schweigeminuten, Peace-Zeichen und Sondertrikots: Die Vereine und Fans der Fußball-Bundesliga haben auch an diesem Wochenende der Opfer des Krieges in der Ukraine gedacht. Schon vor dem Anpfiff waren in den Stadien zahlreiche gelb-blaue Flaggen, Banner und Trikots zu sehen.

Überall war die gleiche Botschaft zu lesen: "Beendet den Krieg! - Stop the War!", stand auf einem Banner im Mittelkreis der Münchner Arena. In Wolfsburg war der Mittelkreis um weitere Linien ergänzt als Peace-Zeichen gestaltet. Mehrere Vereine hatten zudem eine Spendenaktion gestartet.

"Es fällt einem schon sehr schwer, den Fokus auf den Fußball zu lenken bei den grausamen Bildern, die man Tag für Tag von diesem Krieg sieht", sagte Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn bei Sky. "Wir haben uns alle nicht vorstellen können, dass wir so etwas in Europa sehen. Der Krieg muss aufhören." Die Gedanken seien "bei den Menschen" in der Ukraine.

Sané spricht von "Tragödie"

"Stop War" stand auch auf den Aufwärmtrikots der Profis beim Spiel des VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach. Im Berliner Olympiastadion bei der Partie von Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt waren die Anzeigetafeln und die Banden in den ukrainischen Landesfarben gefärbt. In mehreren Sprachen stand das Wort "Frieden" darauf.

Bayern-Spieler Leroy Sané sprach von einer "Tragödie" für die Menschen in der Ukraine. "Wenn man das alles in den Medien verfolgt, dann ist man einfach sehr, sehr traurig und fassungslos", sagte er der "Bild am Sonntag".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin schickt Brief an Kim Jong Un – Sorge um AKW wächst
Kim Jong Un und Wladimir Putin stoßen nach ihrem Gespräch miteinander an.


Nicht nur die Vereine, auch die Fans setzten am Wochenende Zeichen. So waren in Bochum Plakate mit der Aufschrift "Bochum stands with Ukraine" (deutsch: Bochum steht zur Ukraine) im Publikum zu lesen, in Leipzig hielten Zuschauer ein Schild mit der Aufschrift "Stop Putin" hoch.

Bundeslandwirtschaftsminister und VfB-Fan Cem Özdemir kam im Ukraine-Trikot ins Stadion der Schwaben. "Der Kampf der Menschen in der Ukraine, den tragen sie nicht für sich alleine aus", sagte der Grünen-Politiker und mahnte, dass "sich die Putins dieser Welt" nicht durchsetzen dürften.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Julian Buhl
BochumLeroy SanéOliver KahnUkraineWolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website