• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern München
  • FC Bayern München | Oliver Kahn über Robert Lewandowski: "Größter Nonsense"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für ein VideoAnwalt: Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Kahn spricht Machtwort im Fall Lewandowski

Von t-online, dpa, BZU

Aktualisiert am 13.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Oliver Kahn: Der Vorstandschef des FC Bayern ist sich in Sachen Zukunft Robert Lewandowskis sicher.
Oliver Kahn: Der Vorstandschef des FC Bayern ist sich in Sachen Zukunft Robert Lewandowskis sicher. (Quelle: ActionPictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Zukunft Robert Lewandowskis beherrscht aktuell die Schlagzeilen rund um den FC Bayern. Der Pole soll sogar mit einem Transfer liebäugeln. Die Chefetage hält davon wenig.

Bayern Münchens Vorstandsboss Oliver Kahn hat einen Wechsel von Weltfußballer Robert Lewandowski in diesem Sommer ausgeschlossen. "Scheinbar gibt es einen Wettbewerb da draußen, wer bringt die größte Nonsense-Geschichte über Robert Lewandowski", sagte Kahn am Dienstagabend bei Amazon Prime Video kurz vor dem Viertelfinal-Rückspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters gegen den FC Villarreal.

Der Pole, in dessen Heimat am Montag über einen angeblich feststehenden Transfer zum FC Barcelona berichtet worden war, spiele in der kommenden Saison "auf jeden Fall" für die Bayern.

"Es ist ganz wichtig zu erwähnen, wir haben einen Vertrag, der noch eine Saison gilt", sagte Kahn und verwies auf Vertragsgespräche, die schon begonnen hätten. Das aktuelle Arbeitspapier des Stürmers in München läuft im Sommer 2023 aus: "Wenn es etwas zu vermelden gibt, dann tun wir das auch." Der Verein diskutiere "nicht über einen Wechsel von einem Spieler, der jede Saison zwischen 30 und 40 Tore macht", sagte Kahn. Der Fernsehsender TVP hatte am Montag berichtet, Kahn sei über den Abschiedswunsch des 33 Jahre alten Lewandowski bereits informiert worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nagelsmann setzt auf Siegerelf – de Ligt muss warten
Von Julian Buhl
FC Bayern MünchenOliver KahnRobert Lewandowski
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website