HomeSportBundesliga

Nach fünf Jahren: BVB verkündet Abschied von Dan-Axel Zagadou


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: DFB-Spieler kriegen RekordprämieSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen Text"Fernsehgarten": Tränen bei Andrea KiewelSymbolbild für einen TextErster LNG-Vertrag geschlossenSymbolbild für einen TextSchwarzenegger rügt deutsche PolitikSymbolbild für einen Text"Tatort": Lohnt sich das Einschalten?Symbolbild für einen TextEx-Weltfußballer bei Marathon bejubeltSymbolbild für einen TextFeuer: Cathy Hummels erlebt HorrorflugSymbolbild für einen Text"Fernsehgarten": Darum fehlt Koch ArminSymbolbild für einen TextSPD-Politikerin an der Waffe – LacherSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan Markle "Soziopathin" genanntSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Nach fünf Jahren: BVB verkündet Abschied von Verteidiger

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 13.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Dan-Axel Zagadou: Der Innenverteidiger wird ab dem kommenden Sommer nicht mehr in Dortmund spielen.
Dan-Axel Zagadou: Der Innenverteidiger wird ab dem kommenden Sommer nicht mehr in Dortmund spielen. (Quelle: Langer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

2017 kam Dan-Axel Zagadou aus Paris nach Dortmund – und sollte die BVB-Abwehr stabilisieren. Zum Stammspieler schaffte er es in all den Jahren aber nie. Nun trennen sich die Wege.

Dan-Axel Zagadou verlässt den Bundesligisten Borussia Dortmund nach dem Saisonende. Der auslaufende Vertrag des 22 Jahre alten Franzosen wird nicht verlängert, wie der kommende BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl am Donnerstag den "Ruhrnachrichten" bestätigte. "Wir haben ein sehr offenes Gespräch miteinander geführt und sind zu der Entscheidung gekommen, seinen Vertrag nicht zu verlängern", sagte Kehl.

Immer wieder Verletzungssorgen

Abwehrspieler Zagadou war 2017 von Paris Saint-Germain gekommen, hatte aber immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Im Herbst 2020 hatte er einen Außenbandriss, Anfang 2021 einen Muskelfaserriss, im darauffolgenden Herbst folgte eine Knie-Operation.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Anfang 2022 erlitt er erneut einen Muskelfaserriss, weshalb er den Westfalen bis April nicht zur Verfügung stand. Die letzten fünf Ligaspiele hat Zagadou zwar alle bestritten, dennoch kommt es nun zur Trennung.

In der Innenverteidigung hat sich der BVB mit Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Niklas Süle (FC Bayern München) für die kommende Saison prominent verstärkt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Aufgebrachter Hoeneß verteidigt Katar-WM
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
BVBParis
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website