• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Bundesliga - Matarazzo bekennt sich zum VfB: Abgang "niemals eine Option"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zehn MenschenSymbolbild für einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild für einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild für einen TextDas schenkt Söder BidenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild für einen TextZweitliga-Topspieler wechselt in BundesligaSymbolbild für ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild für einen TextErster Wolf in Baden-Württemberg entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Matarazzo bekennt sich zum VfB: Abgang "niemals eine Option"

Von dpa
20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Pellegrino Matarazzo hat beim VfB Stuttgart einen Vertrag bis zum 30.
Pellegrino Matarazzo hat beim VfB Stuttgart einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. (Quelle: Tom Weller/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stuttgart (dpa) - Trainer Pellegrino Matarazzo hat sich nach dem erreichten Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga klar zum VfB Stuttgart bekannt.

"Ich glaube, ich muss diese Frage eigentlich nicht beantworten. Es war niemals eine Option, den Verein zu verlassen", sagte Matarazzo. Der Coach war unter anderem mit der TSG 1899 Hoffenheim in Verbindung gebracht worden, nachdem der Verein sich von Sebastian Hoeneß getrennt hatte. Zu etwaigen Abwerbeversuchen wolle er sich nicht äußern, sagte der Coach.

Auch den Stand der Verhandlungen bei Torjäger Sasa Kalajdzic und Borna Sosa, die das Interesse anderer Clubs geweckt haben sollen, ließ Matarazzo offen. "Es ist noch nichts spruchreif. Aber es ist kein Geheimnis, dass uns ein oder zwei Spieler verlassen werden", sagte der 44-Jährige.

In die Vorbereitung startet der VfB am 27. Juni. Die neue Saison beginnt am 5. August, der Auftaktgegner der Stuttgarter steht noch nicht fest.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Zweitligastar wechselt in die Bundesliga
Von Benjamin Zurmühl
TSG 1899 HoffenheimVfB Stuttgart
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website