Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Bundesliga-Aufsteiger - Schalke-Boss Schröder: Aufgabe "ganz klar der Klassenerhalt"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz prüft Rückzug von TwitterSymbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextZwei Wollny-Töchter sind schwangerSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextÄltester Profi der Welt hat neuen VereinSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten: Notfall-Patient in GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Schalke-Boss Schröder: Aufgabe "ganz klar der Klassenerhalt"

Von dpa
09.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Hat mit Schalke 04 den Klassenerhalt als Ziel: Vorstandsboss Bernd Schröder.
Hat mit Schalke 04 den Klassenerhalt als Ziel: Vorstandsboss Bernd Schröder. (Quelle: Tim Rehbein/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gelsenkirchen (dpa) - Nach der Rückkehr des FC Schalke 04 in die Fußball-Bundesliga bittet der Vorstandsvorsitzende Bernd Schröder um Verständnis für den fortgesetzten Sparkurs in Gelsenkirchen.

"Nur weil wir jetzt aufgestiegen sind und alle zusammen eine wirklich tolle Zeit erlebt haben, ist die Welt für uns nicht großartig anders geworden", sagte Schröder in einem Interview den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Der 56 Jahre alte Vorstandschef warb zudem "um ein richtiges Maß bei der Erwartungshaltung" für die bevorstehende Saison. Für die Mannschaft von Trainer Frank Kramer sei die Aufgabe "ganz klar der Klassenerhalt".

Eine der Hauptaufgaben Schröders ist es, einen Nachfolger für den nach der Trennung von Gazprom eingesprungenen Hauptsponsor Vivawest zu finden. Er glaube, dass Vivawest sein Engagement fortsetzen werde, sagte der Vorstandsvorsitzende im Interview: "Aber auf einer anderen Ebene, nicht auf der höchsten."

Schröder will das Hauptsponsor-Recht dreiteilen: "Wir haben die Trikotbrust fürs Fernsehen, wir haben die Trainingsbekleidung für die Reichweite über die Sozialen Medien, und wir haben unsere Knappenschmiede. Durch diese Aufteilung brauchen wir nicht mehr diesen einen riesengroßen Partner, der alles überstrahlt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Hopfen-Nachfolge bei der DFL vorerst geklärt
FC Schalke 04Gelsenkirchen
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website