• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern München
  • FC Bayern: Falls der Barça-Deal scheitert — PSG wohl Lewandowskis "Plan B"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextSchummelt Vonovia bei den Nebenkosten?Symbolbild für einen TextHitlergruß bei Atombomben-GedenkenSymbolbild für einen TextSpears' Ex: Söhne wollen sie nicht sehenSymbolbild für einen Text22-Jähriger aus Auto geschleudert – totSymbolbild für einen TextSo lief Dieter Bohlens BühnencomebackSymbolbild für einen TextSchlange gefährdet deutsche ReptilienSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen Watson TeaserSchwere Vorwürfe gegen Star-DJSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Wenn es mit Barça nichts wird: Das soll Lewandowskis Plan B sein

  • T-Online
Von Alexander Kohne

Aktualisiert am 12.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski: Der Stürmer ist in München nicht mehr glücklich.
Robert Lewandowski: Der Stürmer ist in München nicht mehr glücklich. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Robert Lewandowski lässt keinen Zweifel daran, dass er den FC Bayern verlassen möchte. Doch mit einem Wechsel zu seinem Wunschklub Barcelona hapert es. Laut einem Bericht hat er aber bereits eine Alternative im Blick.

Der Vertrag von Robert Lewandowski beim FC Bayern München läuft im Juni 2023 aus. Eine Verlängerung kommt für den polnischen Weltfußballer nicht infrage. Er möchten den FC Bayern lieber heute als morgen verlassen. Sein Wunschziel: der FC Barcelona.


FC Bayern: Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der Nähe von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin für Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

"Ich bin kein Egoist. Ich weiß, was ich am FC Bayern hatte und schätze es sehr. Ich weiß auch, dass ich seit acht Jahren mein Bestes gebe, den Verein und die Fans nicht zu enttäuschen. Nach dieser Zeit fühle ich, dass es Zeit ist für eine neue Etappe", sagte der Stürmer der "Bild"-Zeitung.

Der diffizile Lewandowski-Poker

Die Bayern-Bosse um Oliver Kahn und Hasan Salihamidžić machten zuletzt allerdings immer wieder klar: Lewandowski wird nicht vorzeitig abgegeben, soll unbedingt bis 2023 gehalten werden. Dies soll laut deutschen und internationalen Medienberichten auch daran liegen, dass Barcelonas Ablöseangebot deutlich unter den Vorstellungen des FC Bayern liegt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Was macht Mario Gomez bei Jubiläumskonzert von Andrea Berg?
Mario Gomez und Andrea Berg: Der Fußballer und die Sängerin sind über Uli Ferber verbunden.


Laut Informationen der "Bild" habe Lewandowski allerdings einen "Plan B", falls die Verhandlungen mit Barça an der Ablösesumme scheitern sollten. Dann solle der Pole nämlich einen Wechsel zu Paris St-Germain anstreben – um zu verhindern, in der neuen Saison noch einmal für den FC Bayern auflaufen zu müssen.

Die "Bild" berichtet weiter von einem Telefongespräch zwischen Bayern- Sportvorstand Salihamidzic und Lewandowski. "Wir haben uns unter anderem auch über seine öffentlichen Äußerungen unterhalten. Ich habe ihm unseren Standpunkt zu seiner Vertragssituation klar erklärt", erklärte der Münchner Verantwortliche dazu und fügte hinzu: "Zu seinem Wechselwunsch haben sich Herbert Hainer, Oliver Kahn und ich mehrfach geäußert, deshalb möchte ich es dabei belassen." Das Thema Lewandowski wird die Bayern-Fans also wohl noch etwas länger umtreiben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Julian Buhl
BarcelonaFC BarcelonaFC Bayern MünchenOliver KahnRobert Lewandowski
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website