t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballChampions League

Champions League: Ex-Werder-Profi Arnautović schießt Inter Mailand zum Sieg


CL-Vorjahresfinalist siegt spät
Ex-Bundesligastar erlöst Inter gegen Atlético

Von t-online, sid
Aktualisiert am 21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Marko Arnautović erzielte das Tor des Tages.Vergrößern des BildesMarko Arnautović erzielte das Tor des Tages. (Quelle: Luca Bruno)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Inter Mailand hat sich eine gute Ausgangslage für das Weiterkommen in der Champions League verschafft. Gegen Atlético reichte ein spätes Tor zum Sieg.

Nach einem 1:0 (0:0) über Atlético Madrid hat Italiens Spitzenteam Inter Mailand beste Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Der frühere Bremer Marko Arnautović erzielte den Treffer des Tages kurz vor Schluss (79. Minute). Inter tat sich im Achtelfinalhinspiel lange schwer, siegte aber letztlich verdient.

Im Rückspiel am 13. März reicht dem Tabellenführer der Serie A nun ein Unentschieden zum Weiterkommen. Im vergangenen Jahr erreichte Inter das Finale der Königsklasse, musste sich dort aber dem englischen Meister Manchester City geschlagen geben.

So lief das Spiel

Inter bestimmte das Spiel, Atlético verteidigte gewohnt konzentriert und kompromisslos. Torchancen waren selten. Es dauerte bis zur 36. Minute, ehe Atlético-Torhüter Jan Oblak bei einem Kopfball von Lautaro Martínez zum ersten Mal eingreifen musste. Nur zwei Minuten später verstolperte der argentinische Weltmeister nach einem klugen Pass des Ex-Gladbachers Marcus Thuram die erste hochkarätige Chance des Spiels.

Nach der Pause erhöhte Inter den Druck, doch Atlético hielt ihm weiter stand. Der eingewechselte Arnautović hatte die Führung für die "Nerazzurri" auf dem Fuß, setzte den Ball nach Doppelpass mit Martínez aber über die Latte (64.). Dann staubte der Österreicher ab, nachdem Oblak einen Schuss von Martínez direkt vor seine Füße abgewehrt hatte.

Inter führt die Tabelle der Serie A mit neun Punkten Vorsprung an und hat den 20. Scudetto im Blick. Seit Ende September ist der Spitzenreiter ungeschlagen. Auch die Vorrunde in der Champions League überstand Mailand ohne Niederlage, musste sich aber hinter dem Überraschungsteam Real Sociedad San Sebastián mit Platz zwei begnügen. Atlético liegt dagegen in der spanischen Meisterschaft als Vierter schon elf Punkte hinter dem Lokalrivalen Real zurück.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
  • Eigene Beobachtungen auf DAZN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website