Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballChampions League

Champions League: Barcelona gegen Slavia Prag mit müder Nullnummer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRückschlag für LNG-StrategieSymbolbild für einen TextRKI sieht Anstieg schwerer Corona-FälleSymbolbild für einen TextBerlin: Mann stirbt nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextKeine Papst-Audienz: Tourist zerstört BüsteSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextFormel-1-Star frustriert über TrainingSymbolbild für einen TextTankstellen verzeichnen RekordplusSymbolbild für einen TextSchock für DFB-Elf: EM-Heldin verletztSymbolbild für einen TextMessi macht Ankündigung vor Katar-WMSymbolbild für einen TextDSDS-Sieger ist verlobtSymbolbild für einen TextKlinik dementiert Gerücht um "Wiesn-Welle"Symbolbild für einen Watson TeaserFinanzminister löst kuriose Wette einSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Barcelona gegen Slavia Prag mit müder Nullnummer

Von dpa
05.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Der Prager Vladimir Coufal (l) und Arturo Vidal (r) vom FC Barcelona im Clinch beim Kampf um den Ball.
Der Prager Vladimir Coufal (l) und Arturo Vidal (r) vom FC Barcelona im Clinch beim Kampf um den Ball. (Quelle: Emilio Morenatti/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona ist in der Champions League gegen Slavia Prag nicht über ein 0:0 hinaus gekommen.

Der spanische Fußball-Meister bleibt in der Gruppe F von Borussia Dortmund zwar mit nun acht Punkten Tabellenführer, verpasste es aber, sich vor den letzten beiden Vorrundenspielen entscheidend abzusetzen. In der nächsten Partie in drei Wochen gegen die Dortmunder wird zudem Innenverteidiger Gerard Piqué wegen einer Gelb-Sperre fehlen.

Der FC Barcelona tat sich ohne den an einer Wadenverletzung laborierenden Luis Suarez offensiv schwer. Superstar Lionel Messi scheiterte bei seiner besten Aktion mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an der Latte (35.). Danach hielt vor allem Prags Torhüter Ondrej Kolar gegen Messi und Piqué (43.) den überraschenden Punktgewinn der Gäste fest. In der zweiten Halbzeit enttäuschte der Favorit komplett.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BVB-Talent soll rassistisch beleidigt worden sein
Von Florian Vonholdt
Arturo VidalBVBBarcelonaFC BarcelonaGerard PiquéLionel Messi
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website