Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: PSG-Star Neymar ist fit für das Duell mit dem BVB

Nach Rippenverletzung  

Neymar fit für Duell mit dem BVB

17.02.2020, 11:54 Uhr | t-online.de, sid, flv

Champions League: PSG-Star Neymar ist fit für das Duell mit dem BVB. Rechtzeitig fit für das Spiel in Dortmund: PSG-Star Neymar (r.). (Quelle: imago images/Xinhua)

Rechtzeitig fit für das Spiel in Dortmund: PSG-Star Neymar (r.). (Quelle: Xinhua/imago images)

Paris St. Germain reist mit dem Brasilianer zum Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag nach Dortmund. Auf einen Ex-Borussen muss PSG-Trainer Thomas Tuchel jedoch verzichten.

Trainer Thomas Tuchel von Paris St. Germain kann beim Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund auf Superstar Neymar zurückgreifen. Der Brasilianer hat seine Rippenverletzung auskuriert und steht im Aufgebot des französischen Meisters für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag (21 Uhr/DAZN und im Liveticker bei t-online.de) beim BVB.

Rechtzeitig fit für das Spiel in Dortmund: PSG-Star Neymar (r.). (Quelle: imago images/Xinhua)Rechtzeitig fit für das Spiel in Dortmund: PSG-Star Neymar (r.). (Quelle: Xinhua/imago images)

Neymar stand zuletzt am 1. Februar für Paris auf dem Platz. Seitdem setzte ihn die Rippenblessur außer Gefecht. Wegen einer Sperre und einer weiteren Verletzung kam der Brasilianer in der diesjährigen Champions League erst zweimal zum Einsatz. In der Liga schoss der 28-Jährige in 14 Partien 13 Tore. 

Watzke: "Gibt es vielleicht kein zweites Mal"

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich im Interview mit "Spox" und "DAZN" beeindruckt von den Stürmern der Pariser: "Was Thomas Tuchel in der Offensive für Möglichkeiten hat – so etwas gibt es vielleicht kein zweites Mal im europäischen Fußball."

Dem 21er-Kader der Franzosen gehören auch die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer an. Der ehemalige Dortmunder Abdou Diallo fehlt hingegen wegen einer Oberschenkelverletzung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal