t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM 2024: 50.000 albanische Fans gegen den Titelverteidiger Italien?


EM-Wahnsinn in Dortmund
50.000 Albaner wollen den Titelverteidiger stürzen

Von t-online, flv

15.06.2024Lesedauer: 2 Min.
imago 24480924Vergrößern des BildesAlbanische Fans: Schon bei ihrer Premieren-Teilnahme 2016 sorgten sie für mächtig Stimmung in den EM-Stadien. (Quelle: imago sportfotodienst/imago)
Auf WhatsApp teilen

Duell der DFB-Gegner, Top-Nationen unter sich und ein euphorisierter Außenseiter mit gewaltiger Fan-Unterstützung. Das bringt der EM-Spieltag am Samstag.

Der erste "volle" Spieltag der Europameisterschaft 2024 steht auf dem Programm. Am Samstag gehen drei Partien über die Bühne. Alles, was Sie dazu wissen müssen.

15.00 Uhr: Ungarn – Schweiz (live bei Magenta TV)

Die beiden kommenden Gruppengegner des DFB-Teams treffen in Köln aufeinander. Bundestrainer Julian Nagelsmann und seine Spieler werden sicher genau hinschauen.

Die Dichte aus Profis mit Bundesligaerfahrung ist wohl bei keinem EM-Duell ohne deutsche Beteiligung so hoch, wie bei diesem. Die Ungarn kommen mit den Leipzigern Péter Gulácsi, Willi Orbán und ihrem Ex-Vereinskollegen Dominik Szoboszlai (Liverpool). Dazu die Freiburger Roland Sallai und Attila Szallai sowie András Schäfer von Union Berlin und Márton Dárdai (Hertha).

Die Schweizer werden angeführt von Kapitän Granit Xhaka (Leverkusen) und Rubén Vargas (Augsburg). In der Abwehr sollen der Ex-Dortmunder Manuel Akanji (ManCity), Nico Elvedi (Gladbach), Fabian Schär (Ex-Hoffenheim, jetzt Newcastle), Ricardo Rodríguez (Ex-Wolfsburg, jetzt Turin) oder auch der Mainzer Silvan Widmer für Stabilität sorgen.

 
 
 
 
 
 
 

Und auch Denis Zakaria (Ex-Gladbach), Xherdan Shaqiri (Ex-Bayern), Renato Steffen (Ex-Wolfsburg), Steven Zuber (u.a. Stuttgart und Frankfurt), Breel Embolo (Ex-Schalke/Gladbach) kennt man allesamt bestens aus der deutschen Beletage.

Interessant: Dortmunds Top-Schlussmann Gregor Kobel ist nur die Nummer zwei hinter dem langjährigen Gladbacher und Ex-Bayern-Torwart Yann Sommer (Inter).

18.00 Uhr Spanien - Kroatien (live bei Magenta TV und ARD)

Das Spitzenspiel am heutigen Tage steigt in Gruppe B und im Berliner Olympiastadion. Spanien gegen Kroatien? Richtig, da war doch was! Und zwar ein spektakuläres Spiel bei der vergangenen EM.

2021 trafen die beiden Top-Nationen im Achtelfinale aufeinander – und lieferten sich ein wahres Torfestival. In den letzten fünf Minuten glichen die Kroaten einen 1:3-Rückstand aus, nur um dann doch in der Verlängerung mit 3:5 zu verlieren.

Gegen ein ähnliches Spektakel hätten die Fans beider Teams auch diesmal sicher nichts einzuwenden.

21.00 Uhr Italien - Albanien (live bei Magenta TV und ARD)

Titelverteidiger gegen krassen Außenseiter. Die Partie in Dortmund verspricht mit zwei enthusiastischen Fan-Lagern eine extrem stimmungsvolle zu werden. Angeblich 50.000 albanische Fans erwarten die Behörden in und um das Stadion in der Ruhrmetropole. Das berichtet "ESPN".

In dieser hitzigen Atmosphäre wird der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer alle Hände voll zu tun haben, die Gemüter auf dem Platz nicht überkochen zu lassen.

Spannende Konstellation: Albanien, das als erstes Team nach Deutschland anreiste, wird vom brasilianischen Ex-Barcelona-Star Sylvinho gecoacht.

Neben den TV-Übertragungen können alle EM-Partien auch im Liveticker von t-online verfolgt werden.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website