Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League Zwischenrunde: Die deutschen Gegner im Kurzporträt

Europa League Zwischenrunde  

Die deutschen Gegner im Kurzporträt

16.12.2019, 14:41 Uhr | dpa

Europa League Zwischenrunde: Die deutschen Gegner im Kurzporträt. Einen namhaften Gegner hat Bayer Leverkusen in der Euopa League gezogen: Der portugiesische Top-Club FC Porto wartet in der Zwischenrunde.

Einen namhaften Gegner hat Bayer Leverkusen in der Euopa League gezogen: Der portugiesische Top-Club FC Porto wartet in der Zwischenrunde. Foto: Marius Becker/dpa. (Quelle: dpa)

Nyon (dpa) - Die Gegner der drei Bundesligisten in der Zwischenrunde der Europa League.

Gegner Eintracht Frankfurt: Red Bull Salzburg

Größte Erfolge: 13 Mal österreichischer Meister, 6 Mal österreichischer Pokalsieger

Abschneiden Meisterschaft 2018/19: 1.

Abschneiden Europa League Finale: 1994; Halbfinale: 2018; Achtelfinale: 2014, 2019; Sechzehntelfinale: 1976, 2010, 2012, 2015, 2019

Trainer: Jesse Marsch

Stars: Erling Haaland, Dominik Szoboszlai, Maximilian Wöber

Gegner Bayer Leverkusen: FC Porto

Größte Erfolge: Weltpokalsieger 1987 und 2004, Europapokal der Landesmeister 1987, Champions-League-Sieger 2004, UEFA-Cup-Sieger 2003, Europa-League-Sieger 2011, UEFA-Supercup-Sieger 1987, 28 Mal portugiesischer Meister (zuletzt 2018), 16 Mal portugiesischer Pokalsieger (zuletzt 2011)

Abschneiden Meisterschaft 2018/19: Zweiter

Abschneiden Champions League/Europa League 2018/19: Viertelfinale der Champions League

Trainer: Sérgio Conceição

Stars: Pepe, Alex Telles, Moussa Marega,

Gegner VfL Wolfsburg: Malmö FF

Größte Erfolge: 20 Mal schwedischer Meister

Abschneiden Meisterschaft 2019: Zweiter

Abschneiden Europa League 2018/19: Aus in der Zwischenrunde

Trainer: Nach der Trennung von Uwe Rösler noch offen

Stars: Rasmus Bengtsson, Felix Bejmo

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal