Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Europa League >

Europa League: Ajax Amsterdam fliegt raus – Man United schießt FC Brügge ab

Europa League  

Ajax fliegt raus – Manchester schießt Gegner ab

27.02.2020, 23:46 Uhr | t-online.de, BZU

Europa League: Ajax Amsterdam fliegt raus – Man United schießt FC Brügge ab. Daley Blind (l.) und Quincy Promes: Die Ajax-Stars müssen sich frühzeitig aus der Europa League verabschieden. (Quelle: imago images/Pro Shots)

Daley Blind (l.) und Quincy Promes: Die Ajax-Stars müssen sich frühzeitig aus der Europa League verabschieden. (Quelle: Pro Shots/imago images)

Nicht nur das Aus des FC Arsenal sorgte für eine große Überraschung in der Europa League. Auch in anderen Stadien kam es zum Favoritensterben. Manchester United hingegen zeigte eine starke Vorstellung.

Letztes Jahr stand Ajax Amsterdam im Halbfinale der Champions League. In dieser Saison werden die Niederländer nicht einmal am Achtelfinale der Europa League teilnehmen. Denn gegen den FC Getafe aus Spanien kam es nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel nicht zur Revanche. Ajax gewann zwar mit 2:1, schied durch das schlechtere Torverhältnis aber aus.

Sevilla im Glück – Manchester-Elf in Topform

Großes Glück dagegen hatte der FC Sevilla. Der spanische Topklub kam durch die Auswärtstorregel gegen den rumänischen Erstligisten Cluj weiter. Das Hinspiel in Rumänien endete 1:1, das Rückspiel in Sevilla nun 0:0. Dabei sah es kurz vor Schluss so aus, als würden die Spanier ausscheiden. In der 89. Minute ging Cluj in Führung, doch der Video-Assistent machte den Schiedsrichter darauf aufmerksam, dass das Tor nicht zählen dürfe. Somit blieb es beim 0:0.

Weitaus souveräner war Manchester United. Die "Red Devils" schossen den FC Brügge mit 5:0 ab und zogen damit ins Achtelfinale ein. Nachdem es in Brügge nur ein 1:1 gab, agierte die Elf von Trainer Ole Gunnar Solskjaer von Beginn an sehr offensiv und aggressiv. Als Brügge-Verteidiger Deli einen Schuss im Strafraum mit der Hand parierte, gab es die Rote Karte für Deli und einen Elfmeter für Manchester, den Bruno Fernandes sicher verwandelte. In der Folge dominierte United das Geschehen und spielte die Belgier an die Wand.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Sporting Braga - GLASGOW RANGERS (Hinspiel 2:3)....... 0:1 (0:0)
Espanyol Barcelona - WOLVERHAMPTON WANDERERS (0:4) ... 3:2 (1:1)
ISTANBUL BASAKSEHIR - Sporting Lissabon (1:3) ........ 4:1 (3:1, 2:0) n.V.
FC Porto - BAYER LEVERKUSEN (1:2) .................... 1:3 (0:1)
FC BASEL - APOEL Nikosia (3:0) ....................... 1:0 (1:0)
LINZER ASK - AZ Alkmaar (1:1) ........................ 2:0 (1:0)
Malmö FF - VFL WOLFSBURG (1:2) ....................... 0:3 (0:1)
KAA Gent - AS ROM (0:1) .............................. 1:1 (1:1)
Ajax Amsterdam - FC GETAFE (0:2) ..................... 2:1 (1:1)
Celtic Glasgow - FC KOPENHAGEN (1:1) ................. 1:3 (0:0)
FC SEVILLA - CFR Cluj (1:1) .......................... 0:0
FC Arsenal - OLYMPIAKOS PIRÄUS (1:0) ................. 1:2 (0:1, 0:0) n.V.
MANCHESTER UNITED - FC Brügge (1:1) .................. 5:0 (3:0)
INTER MAILAND - Ludogorez Rasgrad (2:0) .............. 2:1 (2:1)
Benfica Lissabon - SCHACHTJOR DONEZK (1:2) ........... 3:3 (2:1)
RB Salzburg - Eintracht Frankfurt (1:4) .............. (verlegt auf Freitag, 18 Uhr)

Verwendete Quellen:
  • Ergebnisse aus der Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal