• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Europa League
  • Europa League: Bayer Leverkusen schlägt Glasgow Rangers ohne Mühe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFeuer im Grunewald brennt weiterSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWeitere Leiche in US-Stausee gefundenSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen Text20-Jähriger geht in Freibad unter – totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Bayer Leverkusen schlägt Glasgow ohne Mühe – jetzt wartet Inter

Von t-online, sid
Aktualisiert am 06.08.2020Lesedauer: 2 Min.
Leverkusen steht im Viertelfinale: Moussa Diaby (2.v.r) von Bayer 04 Leverkusen bejubelt mit Lars Bender das 1:0 seiner Mannschaft.
Leverkusen steht im Viertelfinale: Moussa Diaby (2.v.r) von Bayer 04 Leverkusen bejubelt mit Lars Bender das 1:0 seiner Mannschaft. (Quelle: Sascha Schuermann/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Werkself hat problemlos das Viertelfinale der Europa League erreicht. Im Rückspiel gegen die Glasgow Rangers gab Bayer von Beginn an den Ton an, musste aber bis kurz nach der Pause auf die erlösende Führung warten.

Gelungener Kaltstart bei brütender Hitze: Bayer Leverkusen ist souverän ins Viertelfinale der Europa League marschiert und kann von seinem ersten Titel seit 27 Jahren träumen. Das Team von Trainer Peter Bosz gewann im Achtelfinal-Rückspiel gegen den schottischen Vize-Meister Glasgow Rangers hochverdient 1:0 (0:0) und steht erstmals seit 2008 wieder unter den letzten Acht in einem europäischen Wettbewerb.


Sommer-Transferfenster: Diese Neuzugänge verstärken die Bundesliga-Klubs

Bis zum 5. Oktober können die Klubs der Bundesliga noch Spieler verpflichten und verkaufen. Einige waren bereits fleißig auf dem Transfermarkt. So etwa Rekordmeister FC Bayern: Die Münchner holten Königstransfer Leroy Sané für 45 Millionen Euro von Manchester City.
Defensiv verstärkt sich der FC Bayern mit Abwehrtalent Tanguy Nianzou. Der 18-Jährige kam ablösefrei vom französischen Meister Paris Saint-Germain.
+28

Bosz musste auf fünf Spieler verzichten

Im Viertelfinale wartet am Montag in Düsseldorf allerdings der italienische Vize-Meister Inter Mailand, einer der Topfavoriten. Besonders in der Chancenverwertung werden sich die Rheinländer dann steigern müssen.

Bereits am 12. März hatte die Werkself mit einem 3:1 im Hexenkessel Ibrox, der letzten Partie eines deutschen Teams vor vollen Rängen, die Tür zum Final-8-Turnier in Nordrhein-Westfalen weit geöffnet. Am Donnerstag beseitigte Moussa Diaby (51.) die letzten Zweifel.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Chinesische Kriegsschiffe überqueren Grenze – Taiwan schickt Kampfjets
Ein bewaffnetes taiwanesisches Kampfflugzeug startet, um chinesische Flugzeuge abzufangen: nach dem Besuch von Nancy Pelosi spitz sich die Lage im Taiwan-Konflikt zu.


Moussa Diaby: Der Offensivspieler erzielte das 1:0 für Bayer Leverkusen.
Moussa Diaby: Der Offensivspieler erzielte das 1:0 für Bayer Leverkusen. (Quelle: ap-bilder)

Bosz musste 147 Tage nach dem Hinspiel auf fünf Spieler verzichten, der wohl vor einem Wechsel zum FC Chelsea stehende Kai Havertz stand in seinem vermeintlich letzten Spiel in der BayArena erwartungsgemäß in der Startformation. "Kai wird zu 100 Prozent mit seinem Kopf dabei sein", hatte Bosz vor dem Spiel betont. Er sollte Recht behalten: Der Nationalspieler setzte trotz ungewohnter Rechtsaußenposition mit einer Volley-Abnahme an die Querlatte (16.) das erste Ausrufezeichen.

Bayer war trotz der 33-tägigen Pause dem schottischen Rekordmeister von Beginn an in allen Belangen überlegen, teilweise fehlte bei Temperaturen jenseits der 30 Grad allerdings die Genauigkeit im letzten Drittel. Ein Traumzuspiel von Exequiel Palacios auf Havertz bildete die Ausnahme, doch der 21-Jährige schoss allein vor Gäste-Keeper Allan McGregor hauchzart rechts vorbei (22.).

Die Überlegenheit wurde vor Geisterkulisse immer erdrückender, die Schotten schafften es kaum noch über die Mittellinie. Doch weder Diaby (39.) noch Europacup-Debütant Florian Wirtz (44.) oder Kevin Volland (45.+2) brachten ihre guten Schussgelegenheiten aufs Tor. Nach dem Wechsel ließ Gästecoach Steven Gerrard sein Team etwas höher anlaufen.

Der im Viertelfinale gelbgesperrte Charles Aranguiz nutzte den neuen Freiraum gleich für einen perfekten Chip-Pass hinter die Abwehr, Diaby verwertete mühelos ins kurze Eck. Kurz darauf verpasste Havertz (54.) zwar den Doppelschlag, doch der letzte Funken Glaube war beim 54-maligen schottischen Meister bereits erloschen. Bosz konnte mit zahlreichen zeitigen Wechseln dadurch sogar ein paar Kräfte sparen.

Sevilla ebenfalls im Viertelfinale – Gegner steht noch aus

Auch Rekordsieger FC Sevilla steht im Viertelfinale der Europa League. Die Spanier setzten sich am Donnerstag im K.o.-Achtelfinale von Duisburg gegen den italienischen Erstligisten AS Rom mit 2:0 (2:0) durch.

Wegen der Corona-Pandemie hatte im März kein Hinspiel zwischen den beiden Mannschaften stattfinden können, so dass nur ein Spiel zur Entscheidung führte. In der nächsten Runde trifft Sevilla am kommenden Dienstag (11. August/21.00 Uhr) auf die Wolverhampton Wanderers oder Olympiakos Piräus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bayer 04 LeverkusenGlasgow RangersInter MailandLars Bender
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website