Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

Partie in Wiesbaden: Noch drei Absagen für Frauen-Länderspiel gegen England

Partie in Wiesbaden  

Noch drei Absagen für Frauen-Länderspiel gegen England

16.10.2020, 17:41 Uhr | dpa

Partie in Wiesbaden: Noch drei Absagen für Frauen-Länderspiel gegen England. Fehlt Deutschlands Fußball-Frauen gegen England: Alexandra Popp.

Fehlt Deutschlands Fußball-Frauen gegen England: Alexandra Popp. Foto: Sebastian Gollnow/dpa. (Quelle: dpa)

Wiesbaden (dpa) - Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg muss für das Fußball-Länderspiel gegen England am 27. Oktober (16.00 Uhr/ARD) in Wiesbaden weitere Absagen hinnehmen.

Auch Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Lena Lattwein (TSG Hoffenheim) und Leonie Maier (FC Arsenal) stehen nicht zur Verfügung, teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

Popp klagt aufgrund einer Kapselverletzung am Fuß noch über anhaltende Beschwerden, Lattwein muss wegen einer Reizung im Knie passen und Maier hat eine Oberschenkelverletzung. Die Bundestrainerin nominierte daher Pia-Sophie Wolter vom VfL Wolfsburg und Paulina Krumbiegel von der TSG Hoffenheim nach. Krumbiegel stand ursprünglich im Kader der U 20-Frauen, deren beiden Länderspiele gegen Frankreich am Freitag aber abgesagt worden waren.

Zuvor musste Voss-Tecklenburg schon auf die Langzeitverletzten Giulia Gwinn, Kristin Demann (beide FC Bayern München), Sara Doorsoun, Pauline Bremer (beide VfL Wolfsburg), Isabella Hartig (TSG Hoffenheim) und Turid Knaak (Atletico Madrid) verzichten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal