Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballFrauenfußball

Frauen-Nationalmannschaft: Bayern-Torhüterin Benkarth fällt für WM-Quali aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAktivisten verbrennen Putin-PortraitsSymbolbild für einen TextTanja Szewczenko überrascht mit BikinibildSymbolbild für einen TextTruss feuert RegierungsmitgliedSymbolbild für einen TextEx-Biathlet nimmt sich das LebenSymbolbild für einen TextUvalde: Polizei nach Amoktat beurlaubtSymbolbild für einen TextESC 2023: Austragungsort steht festSymbolbild für einen TextHarry und Meghan posieren mit SängerinSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt muskulöse ArmeSymbolbild für einen TextScheunenbrand: Mehr als hundert Kühe totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextPolizei schützt deutsches LNG-TerminalSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Bayern-Torhüterin Benkarth fällt für WM-Quali aus

Von dpa
Aktualisiert am 21.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Fehlt Deutschlands Fußball-Frauen: Torhüterin Laura Benkarth.
Fehlt Deutschlands Fußball-Frauen: Torhüterin Laura Benkarth. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Torhüterin Laura Benkarth vom FC Bayern München fehlt der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in den beiden anstehenden WM-Qualifikationsspielen.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Sonntag mit. Die 29-Jährige musste wegen Kniebeschwerden für die Partien am Freitag (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei und am 30. November (19.00 Uhr/Livestream auf zdf.de) in Faro gegen Gastgeber Portugal absagen. Auf eine Nachnominierung verzichtete Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg der DFB-Mitteilung zufolge vorerst.

Für die Torhüterposition nominiert sind Stammkeeperin Merle Frohms von Eintracht Frankfurt, Olympiasiegerin Almuth Schult vom VfL Wolfsburg und Ann-Katrin Berger vom FC Chelsea.

Das noch 25 Spielerinnen umfassende Aufgebot trifft sich am Montagnachmittag in Wolfsburg zur Vorbereitung auf die beiden abschließenden Länderspiele des Jahres. Die DFB-Auswahl führt mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 20:1 die WM-Qualifikationsgruppe H an. Nur die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das WM-Endturnier 2023 in Australien und Neuseeland. Die Gruppenzweiten spielen in Playoffs um zwei weitere Plätze.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Popp wieder zur Stelle: DFB-Frauen schlagen Frankreich
BraunschweigDeutschlandFC Bayern MünchenTürkeiZDF
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website