Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Horst Hrubesch macht weiter beim DFB

...

Absage an HSV  

Horst Hrubesch macht weiter beim DFB

29.11.2016, 14:53 Uhr | dpa

Horst Hrubesch macht weiter beim DFB. Horst Hrubesch im Finale bei Olympia in Rio.  (Quelle: imago/Eibner)

Horst Hrubesch im Finale bei Olympia in Rio. (Quelle: Eibner/imago)

Horst Hrubesch möchte auch nach seiner Verabschiedung als Juniorentrainer weiter für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) tätig sein. "Wir sind uns einig, dass ich beim DFB bleibe", sagte Hrubesch in einem Sky-Interview.

Der 65-Jährige erklärte, dass er unter anderem mit Präsident Reinhard Grindel bereits Gespräche über eine Weiterbeschäftigung geführt habe.

"Ich arbeite beim besten Verband der Welt", sagte Hrubesch. In welcher Funktion er künftig eingesetzt werde, sei aber noch unklar: "Das wird man sehen."

Kein Amt beim HSV

Eine Tätigkeit bei seinem Ex-Klub HSV schloss der einstige Weltklasse-Stürmer aus. "Es hat informative Gespräche gegeben und von mir die klare Aussage, dass ich in dieser Konstellation nicht zur Verfügung stehe", sagte Hrubesch und ergänzte: "Ich leide mit dem HSV. Ich glaube aus der Entfernung immer wieder festgestellt zu haben, dass es zwischen Präsidium, Manager und Trainer meist nie so funktioniert hat, wie man sich das vorstellt."

Der Vertrag von Hrubesch, der Silber bei Olympia in Rio bereits im Oktober offiziell als DFB-Trainer verabschiedet worden war, läuft zum Jahresende aus. Hrubesch möchte sich gerne weiter dem Nachwuchsfußball widmen und "Kindern den Spaß am Sport vermitteln".

Titel geholt mit mehreren Nationalteams

Hrubesch war 2000 zum DFB gekommen. Er betreute als Assistent des damaligen Bundestrainers Erich Ribbeck die Nationalmannschaft. Als Nachwuchscoach holte er mit der U19 im Jahr 2008 den EM-Titel. Ein Jahr später führte er die U21 ebenfalls zum EM-Sieg. Den Triumph im Endspiel des olympischen Turniers in Rio hatte seine Mannschaft im vergangenen August erst im Elfmeterschießen gegen Brasilien verpasst.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018