Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

WM 2018: Ehefrau muss Polen-Kapitän Robert Lewandowski trösten


Nach Pleite bei WM-Debüt  

Ehefrau muss Polen-Kapitän Lewandowski trösten

20.06.2018, 08:20 Uhr | gh, t-online.de, dpa

WM 2018: Ehefrau muss Polen-Kapitän Robert Lewandowski trösten. Erste Aufbauhilfe nach Schlusspfiff: Robert Lewandowski bekommt von Frau Anna einen liebevollen Kuss. (Quelle: AP/dpa/Themba Hadebe)

Erste Aufbauhilfe nach Schlusspfiff: Robert Lewandowski bekommt von Frau Anna einen liebevollen Kuss. (Quelle: Themba Hadebe/AP/dpa)

Seine WM-Premiere hat sich Robert Lewandowski anders vorgestellt. Gegen robuste Senegelasen kommt Polens Ausnahmestürmer nicht zur Entfaltung. Ehefrau Anna leidet von der Tribüne mit.

Polen-Kapitän Robert Lewandowski konnte die Auftaktniederlage nicht verhindern. Gegen eine robuste und kompakte Defensive der Senegalesen blieb der Superstar der polnischen Nationalmannschaft blass.

"Solche Dinge dürfen nicht passieren"

Bezeichnend: Die auffälligste Szene des wechselwilligen Bayern-Stürmers war ein Freistoß in der 50. Minute, die Senegal-Keeper Khadim N’Diaye zu einer Flugeinlage nutzen konnte.

Zugegeben, die beiden Patzer seiner Mitspieler konnte Polens Superstar nicht verhindern. Innenverteidiger Cionek fälschte einen Schuss von Gueye unglücklich zu Senegals Führung ins eigene Tor. Vor dem 2:0 patzten Krychowiak und Torwart Wojciech um die Wette.

Pfiffe der polnischen Fans

Entsprechend war auch die Stimmung Lewandowskis nach dem Abpfiff im Keller. "Solche Dinge dürfen bei einer WM nicht passieren. Es fehlte die Kommunikation. Wir haben Senegal zwei Geschenke gemacht. Wir haben nicht so gespielt, wie wir es eigentlich können", reagierte der 29-Jährige angesäuert.

Die polnischen Fans quittierten die enttäuschende Vorstellung ihres Teams mit einem Pfeifkonzert. Lewandowski trottete mit gesenktem Haupt Richtung Haupttribüne, wo seine Ehefrau Anna schon auf ihn wartete. 

Anna leistete erste Aufbauhilfe und gab ihrem Robert einen liebevollen Kuss. Eine Aufmunterung, die Lewandowski vor dem wichtigen Spiel am Sonntag gegen Kolumbien (20 Uhr im Liveticker bei t-online.de) gut gebrauchen kann.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018