Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

DFB: Löw nominiert Jonathan Tah für Frankreich vs. Deutschland nach


Unterstützung für Nations League  

Löw nominiert Tah für Frankreich-Spiel nach

13.10.2018, 15:11 Uhr | t-online.de, sid

DFB: Löw nominiert Jonathan Tah für Frankreich vs. Deutschland nach. Steht in Paris im DFB-Kader: Jonathan Tah. (Quelle: imago images/DeFodi)

Steht in Paris im DFB-Kader: Jonathan Tah. (Quelle: DeFodi/imago images)

Noch am Freitag qualifizierte sich die deutsche U21 für die EM. Einen Tag später reiste der Kapitän ab. Jedoch nicht aus negativem, sondern aus positivem Grund. 

Nach der erfolgreichen EM-Qualifikation der U21-Nationalmannschaft hat Fußball-Bundestrainer Joachim Löw den Leverkusener Verteidiger Jonathan Tah für die A-Nationalmannschaft nachnominiert. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstagmittag mitteilte, wird der 22-Jährige bereits beim Nations-League-Spiel am Abend in den Niederlanden (ab 20:45 Uhr im Liveticker bei t-online.de) bei der Mannschaft sein, allerdings erst am Dienstag in Paris gegen Weltmeister Frankreich (ab 20:45 Uhr im Liveticker bei t-online.de) im Kader stehen.

Lob von Kuntz

Am Freitag hatte Tah die U21 als Kapitän zum Sieg gegen Norwegen (2:1) und damit zur vorzeitigen Qualifikation für die Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino geführt.

"Jonathan hat seine Führungsrolle bei der U21 auf eine überragende Art und Weise vorgelebt. Er hat sich voll auf unsere EM-Qualifikation konzentriert und ist im schwierigen Spiel gegen Norwegen vorangegangen. Die Nachnominierung für die A-Mannschaft hat er sich absolut verdient", sagte U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz.

"Tolles Zeichen vom Bundestrainer"

Der dreimalige Nationalspieler Tah erklärte: "Jetzt freue ich mich natürlich auch sehr über die Nominierung für die A-Nationalmannschaft. Es ist ein tolles Zeichen vom Bundestrainer, dass er mich für das Spiel in Frankreich dabei haben möchte."

Die U21 absolviert am Dienstag (18.15 Uhr/Eurosport) in Heidenheim gegen Irland ihr letztes EM-Qualifikationsspiel.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal