Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Spiel gegen FC Nürnberg: Eintracht will sportlichen Höhenflug fortsetzen

Eintracht will sportlichen Höhenflug fortsetzen

16.03.2019, 10:10 Uhr | dpa

Spiel gegen FC Nürnberg: Eintracht will sportlichen Höhenflug fortsetzen. Cheftrainer Adi Hütter will mit Eintracht Frankfurt im Spiel gegen Nürnberg den Höhenflug fortsetzen.

Cheftrainer Adi Hütter will mit Eintracht Frankfurt im Spiel gegen Nürnberg den Höhenflug fortsetzen. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Mit einem Sieg gegen Tabellenschlusslicht 1. FC Nürnberg wollen die Europa-League-Höhenflieger von Eintracht Frankfurt ihre Chancen auf den erstmaligen Einzug in die Champions League wahren.

Im Bundesliga-Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) zählt für den Tabellenfünften daher nur ein Sieg. "Wir müssen vor der Länderspielpause noch mal alles raushauen. Wenn wir unsere Leistung bringen, bin ich überzeugt, dass wir gewinnen", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter.

Nach dem glanzvollen Europa-Auftritt bei Inter Mailand gab es jedoch einige Blessuren zu beklagen. Makoto Hasebe, Sebastian Rode, Mijat Gacinovic und Gonçalo Paciencia kehrten angeschlagen zurück. "Wir müssen schauen, wie die Jungs die Partie wegstecken", sagte Hütter. Dafür stehen zwei Leistungsträger nach Verletzungspause vor der Rückkehr. "David Abraham könnte eine Option sein, Ante Rebic ebenfalls", vermeldete Hütter.

Obwohl die in diesem Jahr noch ungeschlagenen Hessen klarer Favorit sind, warnte der Österreicher vor einer Unterschätzung der seit 19 Spielen sieglosen Franken. "Es wird nicht so leicht, wie es auf dem Papier ausschaut", sagte Hütter.

Zumal der "Club" trotz der Negativserie weiter an eine Rettung glaubt. "Wir sind noch in der Lage, die Liga zu halten. Es gab schon so viele Wunder im Fußball. Warum sollten wir nicht belohnt werden für die harte Arbeit?", sagte Torwart Christian Mathenia.

Als Offensiv-Option soll erstmals Winterzugang Ivo Ilicevic in den Kader rücken. Der aus Kasachstan geholte frühere HSV-Profi hat körperlich aufgeholt. "Wir können ihn ohne Bedenken mitnehmen", sagte Trainer Boris Schommers und kündigte an: "Wir werden alles auf den Platz bringen, um etwas aus Frankfurt mitzubringen."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe