Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Ausblick - Die neue Fußball-Woche: Weltfußballer, DFB-Wahl, Bundesliga

Ausblick  

Die neue Fußball-Woche: Weltfußballer, DFB-Wahl, Bundesliga

23.09.2019, 07:52 Uhr | dpa

Ausblick - Die neue Fußball-Woche: Weltfußballer, DFB-Wahl, Bundesliga. Barcelonas Keeper Marc-André ter Stegen ist zur Wahl den Welttorhüters nominiert.

Barcelonas Keeper Marc-André ter Stegen ist zur Wahl den Welttorhüters nominiert. Foto: Ion Alcoba Beitia/gtres. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Mailand, Ljubljana, Frankfurt am Main und Leipzig: Die Fußballfans können sich auf eine spannende Woche mit vielen Schauplätzen freuen. Dreimal wird gewählt - in der Bundesliga rollt der Ball am Freitag wieder.

WELTFUSSBALLER-GALA: Auch Marc-André c ist dabei: Zusammen mit den Superstars Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Virgil van Dijk sowie den Star-Trainern Jürgen Klopp und Pep Guardiola zählt der Nationaltorwart zu den Kandidaten bei der Weltfußballer-Gala am Montagabend in der Mailänder Scala. Der Keeper, dessen Unmut über seine Reservistenrolle unter Joachim Löw großen Trubel ausgelöst hatte, ist wie die Brasilianer Alisson Becker (FC Liverpool) und Ederson (Manchester City) als "Welttorhüter" des Jahres nominiert. Auf die Auszeichnung zum "Welttrainer" kann Liverpool-Coach Klopp nach dem Triumph in der Champions League hoffen.

CL-FINALS: Zehn Jahre nach dem "Finale dahoam" soll in der Allianz Arena von Rekordmeister FC Bayern München wieder das Endspiel der Champions League stattfinden. Das Finale der Königsklasse 2022 könnte bei der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am Dienstag in Ljubljana nach München vergeben werden. Das Endspiel 2021 soll in St. Petersburg, das im Jahr 2023 im Londoner Wembley-Stadion ausgetragen werden.

NEUER DFB-BOSS: Fritz Keller soll am kommenden Freitag beim DFB-Bundestag in Frankfurt/Main zum neuen Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes gewählt werden. Der Winzer und Gastronom ist der einzige Kandidat, seine Wahl beim krisengebeutelten größten Sportfachverband der Welt gilt als sicher. Sein Amt beim Bundesligisten SC Freiburg wird Keller aufgeben. "Es tut schon weh. Bei 25 Jahren hier muss man aufpassen ...", sagte der 62-Jährige.

BUNDESLIGA: Mit einem Sieg im Top-Duell des sechsten Spieltags kann RB Leipzig seine Tabellenführung behaupten. Die Sachsen empfangen am Samstag (15.30 Uhr) den FC Schalke 04. Drei Punkte müssen her, denn Verfolger Bayern München tritt zeitgleich beim Aufsteiger und Tabellen-Schlusslicht SC Paderborn an. Zum Auftakt empfängt Aufsteiger Union Berlin am Freitag (20.30 Uhr) Eintracht Frankfurt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal