Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

EM-Quali in Estland: Jogi Löw gibt Einblick in seine Aufstellung – wer darf ran?


EM-Quali in Estland  

Ist das Löws Aufstellung gegen Estland?

13.10.2019, 17:05 Uhr | t-online, dpa

EM-Quali in Estland: Jogi Löw gibt Einblick in seine Aufstellung – wer darf ran?. Joachim Löw: Der Bundestrainer hat klare Vorstellungen von seiner Aufstellung für das Estland-Spiel. (Quelle: imago images/Hartenfelser)

Joachim Löw: Der Bundestrainer hat klare Vorstellungen von seiner Aufstellung für das Estland-Spiel. (Quelle: Hartenfelser/imago images)

Ein Sieg in Estland ist Pflicht für die DFB-Elf. Alles andere wäre eine Enttäuschung. Deshalb fordert Joachim Löw volle Konzentration und bietet seine besten Spieler auf. Doch wer darf ran?

Bundestrainer Joachim Löw wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Estland auf mindestens zwei Positionen verändern. Kapitän Manuel Neuer kehrt am Sonntagabend (ab 20.45 Uhr im Liveticker bei t-online.de) in Tallinn ins Tor zurück. Außerdem läuft Ilkay Gündogan nach einer überstandenen Muskelverletzung und der Pause beim 2:2 im Testspiel gegen Argentinien im Mittelfeld auf. "Ilkay wird von Anfang an spielen", sagte Löw am Samstag in Tallinn.
   

   
Für die endgültige Besetzung der Offensive wollte Löw "Eindrücke" beim Abschlusstraining sammeln. Sicher ist, dass Erfolgsgarant Serge Gnabry wieder angreifen wird. Auch der Dortmunder Marco Reus soll nach überwundenen Kniebeschwerden auflaufen. Einsatzfähig ist zudem wieder der Leipziger Timo Werner nach einer Grippe.

So könnten die Mannschaften spielen.So könnten die Mannschaften spielen.

Der Bundestrainer erwartet von seiner Mannschaft "Konzentration und Seriosität" gegen den sieglosen Tabellenletzten der Gruppe C, den das DFB-Team im Juni in Mainz mit 8:0 besiegte.

Ein "Selbstläufer" werde das Auswärtsspiel nicht, erklärte Löw. Kapitän Neuer forderte ein möglichst frühes Führungstor, um "auf die Siegerstraße zu kommen".

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: