Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

RTL-Moderator über Uli Hoeneß: "Keiner, der vorher Fragen absprechen will"

Vor Premiere bei RTL  

Hoeneß als TV-Experte: "Er sagt, was er für richtig hält"

25.03.2021, 09:49 Uhr
RTL-Moderator über Uli Hoeneß: "Keiner, der vorher Fragen absprechen will". Uli Hoeneß: Der ehemalige Bayern-Präsident gibt sein Expertendebüt.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Uli Hoeneß: Der ehemalige Bayern-Präsident gibt sein Expertendebüt. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Wenn die Nationalmannschaft am Donnerstagabend auf Island trifft, wird einer sein Debüt als TV-Experte geben: Uli Hoeneß. Zusammen mit Florian König wird er das Spiel analysieren. Der Moderator ist voller Vorfreude. 

RTL-Moderator Florian König freut sich auf die Zusammenarbeit mit Uli Hoeneß bei den kommenden Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft: "Ich erwarte einen aufgeräumten Uli Hoeneß, der Lust auf die Aufgabe hat. Die Themen um den DFB sind sehr vielfältig. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um mit solch einem meinungsstarken Mann über die Nationalmannschaft zu sprechen", meint König im Gespräch mit t-online, der für RTL seit 2014 die Länderspiele des DFB-Teams begleitet.

Florian König ist bereits seit den 1990er Jahren als TV-Moderator im Einsatz. (Quelle: imago images/Schwörer Pressefoto)Florian König ist bereits seit den 1990er Jahren als TV-Moderator im Einsatz. (Quelle: Schwörer Pressefoto/imago images)

Dabei ist auch der Moderator selbst gespannt, wie sich der "Bayern-Patron" in seiner ungewohnten Rolle zurechtfinden wird. "Ich lege weder ihm noch mir einen Drehplan vor. Uli Hoeneß ist keiner, der vorher Fragen absprechen will. Er hat genug TV-Erfahrung und wird auch selbstbewusst seine Meinung vertreten. Natürlich ist der Job für ihn neu und sehr spannend, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er nervös sein wird", so der RTL-Moderator weiter. 

König: Hoeneß mit "neutraler und unparteiischer Sicht"

Hoeneß wird neben den WM-Qualifikationsauftakt gegen Island (25. März) auch die Spiele in Rumänien (28.) und gegen Nordmazedonien (31.) begleiten. Zwei weitere Einsätze im Juni sind denkbar.

Den 69-Jährigen reizt die Aufgabe als TV-Experte. "Wer aber glaubt, dass ich alles in Schutt und Asche rede, der täuscht sich", sagte der für Klartext bekannte Hoeneß der Deutschen Presse-Agentur: "Ich will konstruktiv und kritisch, aber – wenn möglich – auch positiv die Länderspiele begleiten."

König hat in den vergangenen Wochen bereits mehrfach mit Hoeneß telefoniert und bei einem gemeinsamen Mittagessen in München Ende Februar "auch über die jeweilige Erwartungshaltung gesprochen. Das war sehr angenehm, nett und offen."

Dass die Spieler des FC Bayern eine Sonderbehandlung bei der Beurteilung genießen könnten, glaubt König indes nicht: "Uli Hoeneß ist der FC Bayern und der FC Bayern ist Uli Hoeneß – keine Frage. Trotzdem hat er eine private, neutrale und unparteiische Sicht auf die Nationalmannschaft. Ich mache mir keine Sorgen, dass er einen schlecht spielenden Bayern-Profi positiv bewertet."

Vielmehr freue er sich über den "Erfahrungsschatz und die Klarheit" von Hoeneß.

"Er ist kein Diplomat. Er sagt, was er für richtig hält. Da er nicht mehr im operativen Geschäft tätig ist, kann er frei und ohne Rücksicht nehmen zu müssen seine Meinung äußern. Das wird für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer sicher spannend."

Hoeneß ist nach Jens Lehmann (2014 bis 2018), Jürgen Klinsmann (2019 bis 2020), Lukas Podolski (für ein Spiel gegen die Türkei 2020) und Michael Ballack (für ein Spiel 2020 gegen Tschechien) der fünfte TV-Experte bei RTL. Der Privatsender zeigt seit 2014 alle WM- sowie EM-Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft

Verwendete Quellen:
  • Hoeneß-Interview mit der dpa
  • Persönliches Gespräch mit Florian König

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: