Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

2. Liga - Favorit Anfang: Bremen präsentiert bald neuen Trainer

2. Liga  

Favorit Anfang: Bremen präsentiert bald neuen Trainer

30.05.2021, 13:10 Uhr | dpa

2. Liga - Favorit Anfang: Bremen präsentiert bald neuen Trainer. Steht derzeit noch in Darmstadt unter Vertrag: Trainer Markus Anfang.

Steht derzeit noch in Darmstadt unter Vertrag: Trainer Markus Anfang. Foto: Frank Molter/dpa. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Bundesliga-Absteiger Werder Bremen wird nach Aussage von Sportchef Frank Baumann in den kommenden Tagen einen neuen Trainer präsentieren. Als Favorit gilt laut "Bild am Sonntag" Markus Anfang vom Zweitliga-Konkurrenten SV Darmstadt 98.

Auch Peter Zeidler (FC St. Gallen), Ole Werner (Holstein Kiel) und Stefan Leitl (SpVgg Greuther Fürth) sind demnach in der engeren Auswahl. Auch eine mögliche Ablöse würde die Bremer nicht abschrecken. Anfang ist beispielsweise noch bis 2022 an Darmstadt gebunden.

"Wir wollen jemanden finden, der uns schnellstmöglich in die 1. Liga zurückführt. Das ist für mich die wichtigste Person in einem Verein. In einem gewissen Rahmen sind wir deshalb auch bereit, eine Ablösesumme zu zahlen", sagte Baumann im Interview des Multimedia-Portals "deichstube.de". Zuletzt war Florian Kohfeldt knapp 3,5 Jahre lang Coach von Werder. Thomas Schaaf war nach der Kohfeldt-Trennung am 16. Mai für eine Partie Trainer der Bremer.

Mitte Juni wird der vierfache deutsche Meister die Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison starten, die am 23. Juli beginnen wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: