Sie sind hier: Home > Sport > EM 2021 >

EM 2021: Ärger zwischen Giroud und Mbappé stört Frankreichs Vorbereitung


Giroud gegen Mbappé  

Der Stürmerstreit bei Frankreich geht offenbar weiter

11.06.2021, 10:00 Uhr | t-online

EM 2021: Ärger zwischen Giroud und Mbappé stört Frankreichs Vorbereitung. Olivier Giroud (l.) und Kylian Mbappé: Zwischen den französischen Stars soll es Unstimmigkeiten geben. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Olivier Giroud (l.) und Kylian Mbappé: Zwischen den französischen Stars soll es Unstimmigkeiten geben. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Sportlich läuft die EM-Vorbereitung für Weltmeister Frankreich bisher problemlos. Doch intern scheint es zu knirschen. Zwei Stürmer sind aktuell wohl nicht gut aufeinander zu sprechen.

Erst 3:0 gegen Wales, dann 3:0 gegen Bulgarien – eigentlich läuft in der EM-Vorbereitung für die französische Fußball-Nationalmannschaft alles nach Plan. Doch interne Spannungen drücken beim Auftaktgegner der deutschen Mannschaft (Dienstag, ab 21 Uhr im Liveticker von t-online) auf die Stimmung. Konkret geht es dabei um die beiden Stürmer Olivier Giroud und Kylian Mbappé.


Nach dem 3:0 am Dienstag gegen Bulgarien beschwerte sich Giroud, der zwei Treffer erzielte, über das mangelhafte Zusammenspiel im Angriff des Weltmeisters. Laut einem Bericht der "L’Equipe" soll er damit vor allem Mbappé gemeint haben, der diese Kritik aber angeblich nicht auf sich sitzen lassen wollte.

Verhinderte Pressekonferenz 

Deshalb habe der 22-Jährige erwogen, auf einer Pressekonferenz Stellung zu beziehen. Doch damit soll wiederum Nationaltrainer Didier Deschamps nicht einverstanden gewesen sein, um die Situation nicht unnötig aufzubauschen.

Aus der Welt scheint die Unstimmigkeit zwischen Giroud und Mbappé damit aber nicht zu sein. Laut dem Radiosender RMC Sport soll Giroud am Donnerstag im Training auf seinen Mitspieler zugegangen sein, um die Sache aus der Welt zu schaffen.

Doch wirklich überzeugt soll Mbappé davon nicht gewesen sein, was man auch an seiner Körpersprache gesehen habe. Die Sache könnten den Titelfavoriten also noch etwas beschäftigen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal