Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

EM 2021: 1:1! Underdog Ungarn erkämpft Remis gegen Frankreich


Bei Hitzeschlacht in Budapest  

Underdog Ungarn erkämpft sich Remis gegen Frankreich

20.06.2021, 09:40 Uhr
EM 2021: 1:1! Underdog Ungarn erkämpft Remis gegen Frankreich. Budapest steht Kopf: Nach dem 1:0 gegen Frankreich lässt sich Torschütze Attila Fiola von den ungarischen Fans feiern. (Quelle: Reuters/TIBOR ILLYES)

Budapest steht Kopf: Nach dem 1:0 gegen Frankreich lässt sich Torschütze Attila Fiola von den ungarischen Fans feiern. (Quelle: TIBOR ILLYES/Reuters)

Der Außenseiter schnuppert an der Sensation: Bei einer Hitzeschlacht in Budapest ging Gastgeber Ungarn überraschend in Führung. In der zweiten Hälfte schlug Weltmeister Frankreich aber zurück. 

Es läuft die 2. Minute der Nachspielzeit in der ersten Hälfte, als der Glutofen von Budapest plötzlich Kopf steht. Der Ungar Attila Fiola wird im Mittelfeld nach einem Doppelpass mit Teamkollege Sallai halblinks in den Vollsprint geschickt. Der Flügelspieler schüttelt Frankreichs Abwehrchef Varane ab und kommt plötzlich auf Höhe des linken Pfostens zum Abschluss. Der französische Schlussmann Hugo Lloris macht sich lang, kann den präzisen Schuss ins linke Eck aber nicht mehr parieren. 

Angepeitscht von fast 56.000 Zuschauern in der Puskás Aréna zeigten die Ungarn beim 1:1 gegen Frankreich vom Anpfiff weg eine couragierte Leistung. Die Chancen hatte aber der Weltmeister: Kilian Mbappé (17. und 33. Minute) und Karim Benzema (14. und 31. Minute) hatten mehrfach beste Gelegenheiten, die "Équipe Tricolore" in Front zu bringen. Doch es waren am Ende die Ungarn, die mit der Führung in die Pause gingen. 

Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 66. Minute, ehe die Franzosen ihre zahlreichen Chancen in einen Torerfolg ummünzen konnten. Nach Vorarbeit von Mbappé vollstreckte Griezmann schließlich mit dem linken Fuß zum Ausgleich. 

So lief das Spiel: 

Bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 30 Grad begannen die Gastgeber unter dem Jubel ihrer Landsleute stürmisch. Das französische Starensemble um Mbappè, Griezmann und Paul Pogba entgegnete dem forschen Start mit Ruhe und Abgeklärtheit und übernahm damit nach gut zehn Minuten die Hoheit auf dem Feld. In der 14. Minute hatten Karim Benzema und Griezmann das 1:0 auf dem Fuß, scheiterten aber an Ungarns Schlussmann Gulacsi. Der Keeper von RB Leipzig bestätigte damit schon früh im Spiel seinen überragenden EM-Eindruck.

Litt unter der Hitze: Der Mainzer Profi Adam Szalai musste noch in der ersten Hälfte wegen Kreislaufproblemen ausgewechselt werden.  (Quelle: dpa/ Robert Michael)Litt unter der Hitze: Der Mainzer Profi Adam Szalai musste noch in der ersten Hälfte wegen Kreislaufproblemen ausgewechselt werden. (Quelle: dpa/ Robert Michael)

Schreckminute dann bei den Ungarn: In der 23. Minute lag Kapitän Szalai auf dem Rücken auf dem Rasen und musste behandelt werden. Anschließend wurde der Bundesliga-Profi des FSV Mainz 05 sichtlich benommen und begleitet von Betreuern vom Feld geführt. Der 33-Jährige konnte nicht mehr weiter und wurde durch Nemanja Nikolics ersetzt. Nach Angaben des ungarischen Verbandes wurde Szalai am Kopf getroffen und fühlte sich schwindlig.

Frankreich auch in 2. Hälfte überlegen 

In der 31. Minute sorgten Griezmann, Mbappè und Benzema im Zusammenspiel für einen spielerischen Höhepunkt, an dessen Ende Real-Madrid-Stürmer Benzema knapp am Tor vorbei schoss. Der Weltmeister dominierte spätestens von diesem Zeitpunkt an die Partie, hatte 67 Prozent Ballbesitz, verlor sich aber oft in Schönheit. Ungarn hingegen glänzte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit Effizienz: Die erste Torchance nach Doppelpass mit dem Freiburger Sallai nutzte Attila Fiola zum 1:0, nachdem er dem Münchner Benjamin Pavard entwischte, und sorgte für bedröppelte Gesichter bei den hochgelobten Franzosen.

Auch nach Wiederanpfiff blieb der Weltmeister überlegen, aber vor dem gegnerischen Tor erfolglos. Im "Hexenkessel" Puskás Aréna verteidigte der Gastgeber leidenschaftlich seinen Vorsprung. So kam zunächst lediglich der eingewechselte Ousmane Dembele (59.) zu einer Torchance, traf aber nur den Pfosten. Erst Griezmann erlöste dann den Favoriten mit seinem siebten EM-Tor zum 1:1. Pech für den Leipziger Willi Orban: Wie schon gegen Portugal legte er bei einer Abwehraktion den Ball unfreiwillig für den Franzosen auf.

Ungarn gegen Frankreich: 1:1 
Torschützen: Attila Fiola (47. Minute), Antoine Griezmann (66. Minute)

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen 
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: