Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

EM 2021 | Von Ronaldo? Das hat Bayern-Profi Musiala auf der Tribüne gelernt


"Bringt mich weiter"  

Ronaldo? Das hat Bayern-Profi Musiala auf der Tribüne gelernt

26.06.2021, 12:15 Uhr | dpa

EM 2021 | Von Ronaldo? Das hat Bayern-Profi Musiala auf der Tribüne gelernt . Jamal Musiala (r.): Bundestrainer Jogi Löw und der junge Nationalspieler nach der Partie gegen Ungarn.  (Quelle: imago images/Contrast)

Jamal Musiala (r.): Bundestrainer Jogi Löw und der junge Nationalspieler nach der Partie gegen Ungarn. (Quelle: Contrast/imago images)

Er hat gegen Ungarn im letzten Gruppenspiel sein Können gezeigt: Jamal Musiala. Nun erzählt der Nationalspieler von seinen Erfahrungen, die er in den ersten Spielen von der Tribüne aus gemacht hat – und spricht auch über CR7.

Der deutsche Jung-Nationalspieler Jamal Musiala hofft nach dem EM-Achtelfinale gegen England auf einen weiteren Trip nach London. "Ein Finale in Wembley zu spielen, wäre eine sehr große Ehre. Ich will nach Dienstag noch einmal auf die Insel zurückkehren", sagte der 18-Jährige vom deutschen Fußball-Meister FC Bayern München der "Bild". Die deutsche Nationalmannschaft tritt am Dienstag (18.00 Uhr im t-online-Liveticker) im EM-Achtelfinale gegen England an. Auch beide Halbfinals und das Endspiel sollen in London stattfinden.

Musiala hatte bei den ersten beiden Partien gegen Frankreich (0:1) und Portugal (4:2) nicht im Spieltagskader gestanden. Beim 2:2 gegen Ungarn wurde er eingewechselt und bereitete den Siegtreffer durch Leon Goretzka vor.

"Eindrücke aufgesaugt"

"Ich habe mich unheimlich gefreut, die Chance zu bekommen. Das ganze Turnier ist für mich eine unglaubliche Erfahrung", sagte der jüngste Turnierspieler in der DFB-Historie.

"Selbst als ich die ersten beiden Partien auf der Tribüne saß, habe ich mitgefiebert, die Eindrücke aufgesaugt: sowohl aus unserer Mannschaft als auch vom Gegner. Allein Ronaldo 90 Minuten beobachten zu können – das bringt mich weiter", sagte Musiala.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: