Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Vor Liga-Topspiel - Matthäus: FC Bayern funktioniert nicht ohne Kimmich

Vor Liga-Topspiel  

Matthäus: FC Bayern funktioniert nicht ohne Kimmich

02.12.2021, 12:40 Uhr | dpa

Vor Liga-Topspiel - Matthäus: FC Bayern funktioniert nicht ohne Kimmich. Sieht den Kimmich-Ausfall beim FC Bayern als Nachteil: Lothar Matthäus.

Sieht den Kimmich-Ausfall beim FC Bayern als Nachteil: Lothar Matthäus. Foto: Andreas Gora/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Rekordnationalspieler Lothar Matthäus sieht im Ausfall von Joshua Kimmich ein womöglich entscheidendes Handicap für den FC Bayern München im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund.

"Das Mittelfeld funktioniert im Moment nicht ohne Kimmich. Er ist der emotionale Leader", sagte der 60 Jahre alte Sky-Experte bei einem Presse-Event des an diesem Samstag (18.30 Uhr) live übertragenden Pay-TV-Senders. Der ungeimpfte Fußball-Nationalspieler Kimmich verpasst das Spitzenspiel, weil er sich nach einer Corona-Infektion in Quarantäne befindet. Der BVB geht mit einem Rückstand von einem Punkt auf den Serienmeister aus München in das Heimspiel.

Neben Kimmich ist bei den Bayern auch dessen Mittelfeldpartner Leon Goretzka angeschlagen (Hüftprobleme). "Es wäre ein Riesenvorteil für Dortmund, wenn Goretzka nicht im Vollbesitz der Kräfte wäre", sagte Matthäus: "Wenn Kimmich und Goretzka ausfallen, zweifle ich an einem Bayern-Sieg." Im Zentrum des Mittelfelds würden Spiele entschieden. "Da spielt die Musik", betonte Matthäus.

Im öffentlichen Fokus steht natürlich auch das Torjägerduell zwischen Weltfußballer Robert Lewandowski (14 Saisontore) und dem nach einer Verletzung rechtzeitig fit gewordenen BVB-Angreifer Erling Haaland (10 Treffer). Für Matthäus ist der 33-jährige Lewandowski aktuell "der Beste auf der Position, auch weltweit". Der 21-jährige Norweger Haaland werde aber irgendwann Lewandowskis Nachfolger als bester Mittelstürmer werden. "Er wird eine Riesenkarriere machen. Haaland gehört die Zukunft", prophezeite Matthäus.

Der frühere Bayern-Profi lobte vor dem Spitzenspiel BVB-Torwart Gregor Kobel. Der 23 Jahre alte Schweizer ist seit dieser Saison die neue Nummer eins bei der Borussia. Matthäus sieht in Kobel sogar schon einen möglichen Nachfolger für Nationaltorwart Manuel Neuer beim FC Bayern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: