• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Zehn Köpfe: Auf wen bauen Hertha und der HSV in der Relegation?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextFans rĂ€tseln ĂŒber Bayern-VideoSymbolbild fĂŒr einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Panzerkolonne fĂ€hrt in eine FalleSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Produkte sind drastisch teurerSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei nimmt "Querdenken"-GrĂŒnder festSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen TextKĂ€ufer fĂŒr Pleite-Airport gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Auf wen bauen Hertha und der HSV in der Relegation?

Von dpa
Aktualisiert am 18.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Berlins Trainer Felix Magath setzt auf seine FĂŒhrungsspieler.
Berlins Trainer Felix Magath setzt auf seine FĂŒhrungsspieler. (Quelle: Friso Gentsch/dpa/Archivbild./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin/Hamburg (dpa) - Hertha BSC und der Hamburger SV kĂ€mpfen um die letzte Entscheidung in der Fußball-Bundesliga.

Dabei setzen Hertha-Trainer Felix Magath und sein Kollege Tim Walter vom HSV im Relegations-Hinspiel im Berliner Olympiastadion am Donnerstag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) auf besondere Achsenspieler:

Der Aufsteiger: Noch gibt es um den in der TorhĂŒter-Hierarchie zur Nummer eins aufgestiegenen Marcel Lotka ein Fragezeichen nach seiner bei der 1:2-Niederlage bei Borussia Dortmund zugezogenen leichten GehirnerschĂŒtterung sowie einem Nasenbeinbruch. Der Einsatz des 20-JĂ€hrigen wird sich wohl erst am Donnerstag entscheiden.

Der KapitĂ€n: Vor allem in den letzten Spielen hat Dedryck Boyata seine Rolle anders als frĂŒher als KapitĂ€n ausgefĂŒllt. Magath hatte den 31-JĂ€hrigen nach seinem ersten Training an die Seite genommen und ihm die passenden Worte fĂŒr den Endspurt mit auf den Weg gegeben.

Der AnfĂŒhrer: Auch Kevin-Prince Boateng ist erst unter Magath richtig in seine ihm zugedachte Rolle als AnfĂŒhrer auf dem Platz geschlĂŒpft. Da der Körper des 35-JĂ€hrigen nicht mehr allen Spielen gerecht wird, setzt Boateng nach Absprache mit Magath immer mal wieder aus. Gegen den HSV wird der Mittelfeldspieler aber wohl wieder auflaufen.

Der HoffnungstrĂ€ger: Einen weiteren Joker zieht Magath in Stevan Jovetic aus dem Ärmel. Der lange verletzte StĂŒrmer kehrt zur rechten Zeit zurĂŒck: Mit sechs Toren und zwei Vorlagen ist der 32 Jahre alte Montenegriner immer noch erfolgreichster Angreifer der Berliner.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Es schlug ein wie eine Bombe
Erdoğan und seine Frau Emine kommen in Madrid an: FĂŒr seine Zustimmung zum Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens kassiert der tĂŒrkische PrĂ€sident viele ZugestĂ€ndnisse.


Der Entscheider: Trainerfuchs Magath hat in seiner kurzen Zeit in Berlin den direkten Abstieg vermieden, die mögliche vorzeitige Rettung nicht geschafft. Aber der 68-JĂ€hrige stellt bei der seit Jahren dĂŒmpelnden Mannschaft die richtigen Schrauben, die am Ende den Klassenverbleib bringen sollen.

Hamburger SV

Der RĂŒckhalt: Daniel Heuer Fernandes spielt seine beste HSV-Saison und erwies sich als großer RĂŒckhalt. Der 29 Jahre alte Keeper, der im System Walter das Spiel von hinten als mitspielender Passgeber eröffnen soll, hat mit Abstand die wenigsten Gegentore kassiert (35).

Der Kopf: Gleich in seiner ersten HSV-Saison ist Sebastian Schonlau KapitÀn und Abwehrchef geworden. Der 27 Jahre alte Innenverteidiger ist zudem stark im Aufbau- und Offensiv-Spiel (4 Saisontore). Einzige SchwÀche: Er ist nicht der Allerschnellste.

Der Unterschiedspieler: Sonny Kittel kann beim HSV den Unterschied ausmachen. Als Vierter der Zweitliga-Scorerliste (9 Tore/17 Vorlagen) war der 29-JĂ€hrige auch 2021/22 oft Hamburgs Matchwinner. Doch taucht der beste Fußballer im Kader in wichtigen Momenten mitunter ab.

Der Knipser: Robert Glatzel kam, sah und traf - und wie! Mit 22 Saisontoren hat der Eine-Million-Euro-Einkauf von Cardiff City alle Erwartungen ĂŒberboten. Knipst der 28-JĂ€hrige weiter wie zuletzt, kann sich der HSV-Traum vom Erstliga-Comeback nach vier Jahren erfĂŒllen.

Der Entwickler: "Ich bin der Chef!" Tim Walter ist zwar kein Spieler, aber der entscheidende Mann beim HSV. Der 46-JĂ€hrige ist der erste Coach, der den HSV in Liga 2 in die Aufstiegszone fĂŒhrte. Sein Job: die Entwicklung eines mutig spielenden Teams mit Perspektive. Das hat zwar gedauert, aber Vorstand Jonas Boldt stand und steht zu Walter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • T-Online
Von Alexander Kohne
BVBFelix MagathHSVHertha BSCKevin-Prince BoatengSat.1
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website