t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

La Liga: Xavi-Nachfolger beim FC Barcelona offenbar fix


Entscheidung von Präsident und Sportdirektor
Bericht: Xavi-Nachfolger beim FC Barcelona fix

Von t-online, MEM

18.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Xavi: Er ist seit 2021 Trainer beim FC Barcelona.Vergrößern des BildesXavi: Er ist seit 2021 Trainer beim FC Barcelona. (Quelle: IMAGO/Pablo Garcia/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Xavi verlässt den FC Barcelona im Sommer. Der katalanische Klub hat einen Nachfolger für den Trainer gesucht – und offenbar gefunden.

Xavi hatte kürzlich das Ende seiner Zeit als Trainer beim FC Barcelona für den Sommer angekündigt. Seitdem suchten die Katalanen nach einem Nachfolger für den 44-Jährigen. Laut der spanischen Zeitung "AS" haben sie diesen nun gefunden. Es soll der ebenfalls 44-jährige Roberto De Zerbi sein.

Der Italiener ist aktuell noch Coach in der Premier League bei Brighton & Hove Albion. Sein Vertrag dort läuft noch bis Juni 2026. Barça müsste also im Fall einer Verpflichtung eine Ablösesumme für den Trainer zahlen. Laut "AS" hat der Coach eine Ausstiegsklausel über 10 Millionen Euro in seinem Arbeitspapier.

Das Finanzielle könnte zum Problem werden

Barcelonas Präsident Joan Laporta und Sportdirektor Deco sollen laut der Zeitung am vergangenen Mittwoch ein dreistündiges Gespräch geführt haben und sich im Anschluss einig gewesen sein. Sollte Barça die 10 Millionen Euro für De Zerbi aufbringen können, dann sei demnach ein Engagement des Italieners ab dem 1. Juli dieses Jahres für die Katalanen denkbar.

Der FC Barcelona hat mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Er wolle jedoch an einer Lösung arbeiten, um De Zerbi nach Spanien zu holen. Dies würde auch bedeuten, dass sich der Verein gegen Ex-Bundestrainer Hansi Flick entschieden hätte. Zuletzt gab es immer wieder Spekulationen darum, dass Flick ein ernsthafter Kandidat für die Nachfolge von Xavi sei.

"Es ist grausam"

Xavi hatte das Team im November 2021 übernommen und hätte noch einen Vertrag bis 2025 gehabt. Die Arbeit im Verein beschrieb er zuletzt jedoch als "unangenehm." Er betonte: "Es ist grausam. Man hat oft das Gefühl, nicht respektiert zu werden."

Xavi war als aktiver Spieler bereits jahrelang Teil des Vereins und durchlief von 1995 an alle Jugendstationen bis hin zu den Profis. Dort stand er von 1998 bis 2015 unter Vertrag. 2019 beendete er seine Karriere.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website